fbpx
Außergewöhnliche Winteraktivitäten in Schwedens Värmland

Außergewöhnliche Winteraktivitäten in Schwedens Värmland

0

Außergewöhnliche Winteraktivitäten in Schwedens Värmland

14
0

Verschneite Wälder, viel Frischluft und spannende Outdoor-Erlebnisse stehen in der kalten Jahreszeit in Värmland auf der Tagesordnung: In der schwedischen Region zwischen Oslo und Stockholm erwartet die Besucher ein wahres Winterwunderland, das für den Aktivurlaub die besten Voraussetzungen bietet.

Für alle Fahrradfans wartet Värmland mit etwas ganz Besonderem auf: Fatbiking. Mit den speziell für die verschneiten Tage produzierten Fahrräder können alle Mountainbiker auch im Winter auf ihre Kosten kommen und die Region in Mittelschweden auf zwei Rädern entdecken. Die Fatbikes weisen übermäßig breite Reifen auf, sodass das Radfahren auf anspruchsvollen Untergründen wie Schnee, Sand, Matsch und Schlamm ermöglicht wird. In dem großen Skigebiet Mattila können Abenteuerlustige neben Skier neuerdings auch die Bikes ausleihen und somit auch bei Schnee durch die Nadelwälder und um die Seen streifen. Und Mattila ist hierfür wahrlich prädestiniert, denn hier findet Schwedens einziger Fatbike-Marathon statt.

Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie bietet die märchenhafte Fahrt im Hundeschlitten. Während die Siberian Huskies den Schlitten in ihrem eigenen Tempo durch die winterliche Landschaft Värmlands ziehen, gleicht dies einem einzigartigen Freiheitsgefühl. Die Weitläufigkeit und grenzenlose Natur in Värmland sind hierfür wie gemacht.

Die Region ist zudem ein wahres Anglerparadies. In der kalten Jahreszeit ist hier Eisangeln angesagt – ein Naturerlebnis für Jung und Alt. Bepackt mit Eispickel und Angelrute locken die Gewässer von Värmland mit dicken Fängen. Etwas ganz Besonderes bietet der Lilltjärn inmitten eines tiefen Waldes bei Örnäs. Zwar nur ein kleiner Teich, jedoch beherbergt dieser unzählige Regenbogenforellen. Gemeinsam mit Klarafors Event, wird das Eisangeln zu einer Rundumveranstaltung: Lagerfeuer, warme Getränke und der gefangene Fisch auf dem Teller – was kann das Anglerherz mehr wollen?

Für die ganz Mutigen gibt es in der seenreichen Landschaft Värmlands darüber hinaus vielzählige Möglichkeiten, ein eiskaltes Bad zu nehmen. Professionelles Eisbaden sorgt für einen niedrigeren Blutdruck, eine gute Durchblutung und für viele Endorphine. Kombiniert mit einem Besuch in der Sauna ist das ein Genuss für Körper und Seele. Mit mehr als 10.000 Seen gibt es immer einen geeigneten Platz zum Winterbaden – zum Beispiel am Vänern, den drittgrößten See Europas.

Doch lässt sich Värmland nicht nur unterhalb des Wassers, sondern auch oberhalb erkunden: so etwa beim Eislanglaufen auf dem feinen Natureis. Im Mariebergsskogen, dem Stadtpark von Karlstad, gibt es in den kalten Wintertagen eine circa zwei Kilometer lange Eisbahn, welche den ganzen Winter über geöffnet ist und sich hervorragend zum Schlittschuhlaufen eignet. Für längere Langlaufausflüge empfiehlt sich Långberget. Im Norden Värmlands gelegen, finden sich hier Loipen von 63 Kilometer Länge vor. Ob etwas längere Strecken in anspruchsvollem Gelände, beleuchtete Strecken oder gar eine, die Hunde willkommen heißt: in Långberget ist für jeden etwas dabei.

Die Wälder Värmlands lassen sich natürlich auch ideal zu Fuß, genauer gesagt in Schneeschuhen, erleben. Schneeschuhwanderungen sind eine gute Alternative für alle, die nicht für Eis- oder Skilanglauf zu begeistern sind. Eine solche Wanderung ist etwas ganz Besonderes, denn sie bietet eine einzigartige Möglichkeit, der Natur und den Tieren in aller Ruhe näher zu kommen. Mittig von Värmland in der Nähe von Hagfors ist die Schneedecke dick und die Landschaft bestens geeignet, um Erinnerungen für das ganze Leben zu schaffen. Die Schneeschuhe und Stöcker können einfach beim Anbieter Värmlandsgården ausgeliehen werden und los geht es. 

Wer gerne tiefer in Värmlands Tierwelt eintauchen möchte, ist im Värmlands Moose Park bestens aufgehoben: hier können Besucher den Elchen ganzjährig nahekommen und diese sogar streicheln.  Bei einer Führung werden die Besucher fußläufig durch den Park geleitet und lernen viel Wissenswertes über den König des Waldes. Den Elch hören, sehen und berühren: ein Erlebnis für Groß und Klein. Denn so hautnah kommt man dem Elch sonst nie.

(c) Bilder: 1/ Fatbiken und Langlaufen in Mattila. Joel Landegren; 2/ Ruhe und Stille beim Eisangeln. Visit Värmland; 3/ Värmland Moose Park. Sabine Klautzsch;

(Visited 14 times, 1 visits today)
[cactus-ads id="5067"]