fbpx
Bike Vorstellung – KTM Modelle 2020 //

Bike Vorstellung – KTM Modelle 2020 //

Bike Vorstellung – KTM Modelle 2020 //

274
0

KTM Bike Industries – Bikes Made in Austria, das ist die Kurzfassung einer österreichischen Erfolgsgeschichte. Die Kultmarke ist mittlerweile einer DER Fahrradhersteller und kann sich zu den großen Playern der Branche zählen. Geschafft hat man dies mit heimischer Produktion und dem stetigen Drang nach Weiterentwicklung, der sich Jahr für Jahr in neuen Bikes und Ausführungen widerspiegelt. Ein Blick auf die 2020er Modelle:

Scarp MT Prestige

Der ultimative Race-Allrounder

GGPKG Preview ImageGGPKG Preview Image

Mit dem Scarp MT bringt KTM ein ganz neues Modell auf den Markt, welches gleich mehrere Einsatzbereiche bedient. Dem Scarp wurde zu all seinen Vorzügen noch etwas Extra-Federweg verpasst, was in einer Rennmaschine mit dem gewissen Fun-Faktor resultiert.

Der ultraleichte „Scarp Evo2“ Carbon-Rahmen wurde mit der 120mm RockShox SID Select Gabel und dem RockShox Deluxe Ultimate 115mm Dämpfer bestückt. Dadurch ergeben sich nicht nur mehr Reserven, sondern mit 67,5 Grad auch ein etwas flacherer Lenkwinkel, als beim Bruder Scarp. Passend dazu gibt es mit der RockShox Reverb AXS wireless auch noch die passende Dropperpost. Ein paar kleine Veränderungen, die sich bergab in einem völlig neuen Fahrgefühl widerspiegeln.

Abgerundet wird das Gesamtbild mit KTM Team Trail 30mm Laufrädern von DT Swiss, die noch etwas Extra-Dämpfung und Gripp bescheren und der unglaublich bissigen MT8 mit 180er-Scheiben an der Front. Dazu gibt es das Neueste von Sram mit der elektronischen XX1 Eagle AXS und einem Carbon DUB Lager.

In der Praxis wechselt man dadurch mit minimalsten Berührungen die Gänge und tauscht, wie auch bei der Remote-Stütze nach einigen Ausfahrten gemütlich den Akku. Wer es drauf hat, tritt das Scarp MT wie ein Enduro-Bike. Jeder andere wird im Marathon damit noch mehr Spaß haben als bisher. Aber auch auf modernen Cross Country-Strecken, könnte dies die Zukunft des Rennsports sein.

Gewicht: 11,5kg (ohne Pedale)
Preis: € 6899,- (UVP)

Prowler Master

Das Bike für´s Grobe

GGPKG Preview ImageGGPKG Preview Image

Das Prowler ist nach wie vor jenes Bike aus der KTM-Palette, das man für grobes Gelände heranziehen sollte. Dort wo man mit anderen Bikes an die Grenzen stößt, fühlt sich das Prowler erst wirklich zuhause. Damit ist es das perfekte Rad, um in den Bergen auf Entdeckungsreise zu gehen. Aber auch am Anstieg präsentiert es sich durch das niedrige Cockpit und 75 Grad Sitzwinkel kletterfreudig. Für die volle Nutzung der 150mm Federweg blieb man bei der Straight Line Link Technologie. Neu ist der Carbonrahmen

Ansonsten orientiert sich KTM mit Boost Hinterbau, Tapered Stuerrohr und Pressfit Innenlager an aktuellen Standards.

Shimanos XT 1-Speed bringt mit 10-51 Kassette die für das Gelände nötige Bandbreite. Auch bei den Bremsen wurde mit der XT eine gute Wahl getroffen. 30mm KTM Trail DT Swiss Laufräder bringen das nötige Volumen. Details wie ein Blechschutz am Unterrohr und die leicht zu bedienende FOX Transfer Performance Dropperpost machen einfach Sinn und auch das Design in Olive Grey matt trägt zu einem stimmigen Gesamtpaket bei.

Gewicht: 13,8kg (ohne Pedale)
Preis: € 4999,- (UVP)

Myroon Sonic

Die pure Rennmaschine

GGPKG Preview ImageGGPKG Preview Image

Wie schon die letzten Jahre ist das Myroon Sonic ein unschlagbares Leichtgewicht mit einem Rahmen von nur 975g. Ermöglicht wird dies durch Nano Carbontechnik und 40T Fasern, welche zu einem perfekten Steifigkeits-Gewichts-Verhältnis führen. Auch was die Anbauteile betrifft, bringt das Myroon kein Gramm zu viel auf die Waage. Dafür sorgt KTM-eigener Leichtbau von Vorbau bis Sattelstütze. In Verbindung mit 25mm XRC 1200 Spline Carbon-Laufrädern von DT Swiss führt dies zu einem Gesamtgewicht von nur 8,6kg ohne Pedalen. Dank kurzem Vorbau, Feingefühl alla FOX Gabel und einem mit 70 Grad nicht allzu steilem Lenkwinkel, fährt sich das Myroon auch bergab sehr ansprechend.

Für die richtige Funktionalität sorgt eine komplette XTR-Ausstattung, die FOX Float SC mit 100mm, bzw. die Racing Ralph-Ray Kombination von Schwalbe.

Einmal aufgestiegen, gibt es mit dem Myroon kein Halten mehr. Jeder Antritt wird zum Sprint, jeder Berg zum Hügel. Kurz gesagt: „Dem Myroon wurden die Racegene in die Wiege gelegt!“ Auf der anderen Seite macht es auch durch seinen Style auf sich aufmerksam. Denn KTM hat es, wie keine andere Marke, verstanden ein schlichtes Rahmendesign mit dem Charme von Retro-Sidewalls zu kombinieren. 

Gewicht: 8,6kg (ohne Pedale)
Preis: € 6499,- (UVP)

Link zum Hersteller

360° Bilder: Visus 360 // Martin Baumgartner Photography

(Visited 274 times, 1 visits today)
[cactus-ads id="5067"]