Home MAGAZIN DAS KEFIR EINMAL EINS || TEIL 1

DAS KEFIR EINMAL EINS || TEIL 1

DAS KEFIR EINMAL EINS || TEIL 1
0

 

„Das Getränk der Hundertjährigen“ – so wird Kefir heute gerne bezeichnet. Hier erfährst du, warum Kefir ein Geheimtipp für langes Leben und robuste Gesundheit ist und wie du Kefir ganz einfach selbst zubereiten kannst.

 

Was ist Kefir?

Kefir ist ein gegorenes Milchprodukt, das Buttermilch geschmacklich sehr nahe kommt. Das alte Sauermilchgetränk stammt ursprünglich aus dem Kaukasus und wurde aus Kamelmilch produziert. Heute kann Kefir aus Kuhmilch, Ziegenmilch, Schafsmilch oder auch ungesüßter Kokosmilch, Reismilch, Mandelmilch sowie Wasser hergestellt werden. Durch den Gärungsprozess erhält Kefir eine gesundheitlich große Bedeutung. Gärung im Allgemeinen ist ein Stoffwechselvorgang, der Kohlenhydrate entweder in Alkohol und Kohlendioxid oder in organische Säuren umwandelt. Hierzu müssen Hefen und/oder Bakterien vorhanden sein.

Kefir entsteht durch die Verbindung von gärender Milch und Kefirkörnern. Kefirkörner (häufig auch als Kefirpilze oder Kefirknollen bezeichnet) sind eine Mischung aus Hefen und Bakterien, welche eine Gärung bewirken. Dabei wird Laktose (Milchzucker) in Milchsäure, Alkohol und Kohlensäure umgewandelt. Der Alkoholgehalt ist mit 0,1 bis 0,6 Vol. % jedoch sehr gering und damit unbedenklich.  Kefirkörner an sich ähneln gekochten Reis und werden in Mlich „zu Leben erweckt“ (der gesunde Pilz wächst und pflanzt sich fort) und gibt verdauungsfreundliche Mikroben in die Milch ab.

 

Was ist die gesunde Wirkung von Kefir?

Kefir ist ein probiotisches Getränk und beeinflusst die Darmflora positiv. Darüber hinaus liefert Kefir wertvolle Antioxidantien, stärkt das Immunsystem und macht Vitamine für den Körper besser verfügbar. (Mehr dazu liest du in Teil 2 des Kefir Einmal Eins – RAD.SPORT.SZENE Ausgabe September 2017)

 

Vollmilchkefir Grundrezept

Zutaten: 4 EL Kefirkörner (in Reformhaus oder Internet erhältlich); 1l Bio Vollmilch von Weidetieren

(c) Fotolia
(c) Fotolia

Zubereitung:

Die Kefirkörner in einen sauberen, sterilisierten Behälter geben. Anschließend die Milch hinzufügen und den Deckel fest verschließen. Dann musst du nur noch abwarten und den Kefir 24 Stunden bei Zimmertemperatur gären lassen. Nach der Gärzeit die Flüssigkeit durch ein feines Sieb in einen sauberen Behälter umfüllen. Der Kefir ist gut verschlossen und im Kühlschrank aufbewahrt, mehrere Monate genießbar. Du kannst den Kefir pur trinken oder mit einem gewünschten Geschmack (z.B: Zimt oder andere Gewürze, Beeren, Orangenschalen) verändern

 

TIPP! Die Kefirkörner kannst du nach der Verwendung immer wieder aufheben! Bei einem Verhältnis von 1 EL Kefirkörner verwendest du einfach ¼ l Milch. Wenn du sie länger lagern möchtest, gibst du pro zusätzlicher Lagerwoche einen weiteren ¼ l Milch hinzu.

LEAVE YOUR COMMENT

20140325-In-Vizz-Rad_Sport_Szene-AT-2