fbpx
Erfolgreiche Premiere des Flachau E-Bike Festivals

Erfolgreiche Premiere des Flachau E-Bike Festivals

Erfolgreiche Premiere des Flachau E-Bike Festivals

60
0

Drei Tage, 300 Test-E-Bikes, 25 Hersteller, zwei Rennformate, zahlreiche Sideevents und viel Begeisterung rund um Wattzahlen, Federweg, Carbon und Co.: Flachau stand am vergangenen Wochenende bei der Premiere des E-Bike Festivals gehörig unter Strom.

Bei der Premiere des Flachau E-Bike Festivals fand nicht nur der Saisonauftakt der E-Bike World Tour 2022 (EBWT) statt. Das abwechslungsreiche Festivalprogramm richtete sich vielmehr an E-Bike-Enthusiasten aller Art. Auf sie warteten E-Bike-Tests, Gourmet-Touren, Entdeckungstouren sowie Rennen für Fahrerinnen und Fahrer aller Leistungsstufen.Das ganze Wochenende über konnte man die neuesten E-Bike-Technologien und einige der weltbesten E-Bike-Athletinnen und Athleten erleben – sowohl im beliebten E-Bike-Testcenter als auch bei der E-Tour of Salzburger Land, einem UCI-Etappenrennen.

Die Fans genossen das Privileg, bei der E-Tour of Salzburger Land die amtierenden UCI-E-MTB-Weltmeister Jérôme Gilloux (FRA) und Nicole Göldi (SUI) in Aktion sehen zu dürfen. Mit mehreren Zeit- und Verbindungsetappen sowie einer neutralen Tech-Zone für Reparaturen und Akkutausch forderte das Etappenrennen Fahrerinnen und Fahrer aus dem Profi- und Amateurbereich heraus. Sie mussten eine hochalpine Strecke mit Waldwegen, technischen und steilen Singletrails sowie rasanten Abfahrten bewältigen. Krönender Abschluss der E-Tour of Salzburger Land war die spannende Nachtetappe, die rund um das Ortszentrum von Flachau führte. Bei den Damen siegte Göldi vor der E-MTB-Weltmeisterin von 2019, Nathalie Schneitter (SUI), und EBWT-Titelverteidigerin Léa Deslandes (FRA). Jérôme Gilloux gewann das Rennen der Herren vor Andrea Garibbo (ITA) und Kenny Muller (FRA).

Im Testcenter im Festival Village stand die E-Bike-Technologie der Profis zum Ausprobieren bereit. Führende Marken wie Haibike, Ghost, Lapierre, Commencal, KTM und Trek stellten insgesamt 300 E-MTB-, E-Road- und E-Gravel-Modelle zur Verfügung. Hier bot sich das ideale Set-up, um ein E-Bike auf unterschiedlichen Strecken oder verschiedene Modelle auf derselben Strecke zu testen.

Wer die Berglandschaft rund um Flachau erkunden wollte, konnte unter verschiedenen Möglichkeiten wählen. Die Entdeckungstouren führten über Wald- und Wiesenwege zu Berghütten und schönen Aussichtspunkten. Die schwarze Entdeckungstour, die man mit einem erfahrenen Guide absolvieren konnte, brachte die Teilnehmer über technische Singletrails zu abgelegenen Wasserfällen. Ebenso beliebt war die Gourmet-Tour, die ein kuratiertes „Ride-and-Dine“-Erlebnis bot: auf der landschaftlich attraktiven, einfachen Route warteten fünf kulinarische Zwischenstopps, bei denen man regionale Spezialitäten wie Buchteln oder Honigschnaps genießen konnte.

Beim abschließenden Rennen des Wochenendes, der Bosch eMTB Challenge am Sonntag, kämpften fortgeschrittene und erfahrene Fahrerinnen und Fahrer auf einem anspruchsvollen Parcours gegen die Uhr und bewiesen ihr Können bei der Handhabung des E-Bikes, der Navigation und dem Batteriemanagement. Obwohl sie bereits zwei Renntage in den Beinen hatten, gingen bei der Bosch eMTB Challenge auch einige Fahrer der E-Tour Salzburger Land an den Start, darunter Lokalmatador Benjamin Pichler aus Radstadt (AUT). Bei den Herren setzte sich der Portugiese Tiago Ladeira vor seinem Landsmann Emanuel Pombo und dem Franzosen Kenny Muller durch. Die Damenkonkurrenz gewann Laura Charles (PRT) vor Greta Weithaler (ITA) und Elke Rabeder (AUT).

Zu den eifrigsten Fahrerinnen und Fahrern beim Flachau E-Bike Festival zählten die Jüngsten. Sie konnten sich in der KidsZone by Intersport unter Aufsicht zweier aufmerksamer E-Bike-Coaches austoben. Dabei standen dem Nachwuchs zur Einführung in das E-Biken nicht nur zahlreiche Räder, sondern auch ein leichter Rundkurs zur Verfügung.

Beim Après-Bike war in Flachau auch abseits der E-Bikes viel geboten. Der österreichische Red-Bull-Athlet Tom Oehler zeigte eine spektakuläre Trial-Bike-Show, und bei der offiziellen Flachau E-Bike Festival Party by Haibike wurde bis in die Nacht gefeiert.

Die E-Bike World Tour zieht nun weiter zur zweiten Etappe der Serie nach Frankreich, wo das Tignes-Val d’Isère E-Bike Festival (29.-31. Juli) und die mit Spannung erwartete zweitägige E-Tour de Haute Tarentaise für Profis und fortgeschrittene Amateure warten.

Resultate E-Tour of Salzburger Land 2022

Herren

  1. Jérôme Gilloux (FRA)
  2. Andrea Garibbo (ITA)
  3. Kenny Muller (FRA)

Damen

  1. Nicole Göldi (SUI)
  2. Nathalie Schneitter (SUI)
  3. Léa Deslandes (FRA)

Weitere Infos zum Flachau E-Bike Festival:
www.flachauebikefestival.com

(Visited 60 times, 1 visits today)
[cactus-ads id="5067"]