fbpx
Im Test // Die vegane Linie von Hammer Nutrition

Im Test // Die vegane Linie von Hammer Nutrition

Im Test // Die vegane Linie von Hammer Nutrition

46
0

Mit ihrer veganen Produktpalette kommt Hammer Nutrition einem Ernährungstrend nach, der auch im Ausdauersport ganz klar Fuß gefasst hat. Dabei wurde aber nicht auf die hervorragende Qualität der bisherigen Produkte verzichtet. Wer also mit Hammer Nutrition bisher gute Erfahrungen gemacht hat, wird diese in der veganen Linie nicht missen müssen. Wir haben uns den Vegan Protein Bar, den Vegan Protein Powder und das Vegan Recoverite genauer angesehen und in der Praxis getestet.

Getestet von KTM Pro Team-Fahrer Moritz Bscherer im Trainingsalltag, sowie der Trans Austria.

Vegan Recoverite:

Wie beim Original wird auch in der veganen Variante dieses Regenerationsdrinks auf das bewehrte 3:1-Verhältnis aus komplexen Kohlenhydraten und Proteinen gesetzt. Statt Zucker kommt bei Hammer Nutrition hierbei, wie bei vielen anderen Produkten auch Maltodextrin zum Einsatz. Nicht vergessen wird dabei auf einen hohen glykämischen Index, der eine schnelle Aufnahme ermöglicht. Was den Eiweißgehalt betrifft, bekommt man mit dem Recoverite hochwertiges Erbsenprotein geboten. Und auch auf ein vollständiges Elektrolytprofil wurde nicht vergessen.

Selbst in Ausnahmesituationen, wie der Trans Austria (1100km und 32 000hm in 8 Tagen) hielt das Vegan Recoverite was es verspricht. Die leichte Verträglichkeit bleibt auch unter derart extremen Belastungen erhalten. Eine beschleunigte und optimierte Erholung ist damit auch bei hohen Umfängen und Kalorienverbräuchen gewährleistet.

VORTEILE

– optimale Unterstützung der Regeneration

– Hergestellt mit natürlichen Inhaltsstoffen

– Komplexe Kohlenhydrate in Form von Maltodextrin aus Tapioka und reines Erbsenprotein Isolat im 3:1-Verhältnis

– 3 Gramm der Aminosäure L-Glutamin pro Portion

– Wichtige Zusatzstoffe wie Chrom

– Ein vollständiges Elektrolytprofil, um verbrauchte Mineralstoffe wieder aufzufüllen

Vegan Protein Bar:

Der köstliche Snack für zwischendurch ist Hammernutrion mit dem Vegan Protein Bar gelungen. Bei gesundem Erbsen- und Naturreisprotein, sowie dem Verzicht auf Transfettsäuren kann man dabei auch getrost auf diesbezügliches schlechtes Gewissen verzichten. Aber auch für den ersten Hunger nach dem Training eignet sich dieser Riegel mit gesunden Fetten, Eiweißquellen und Kohlenhydraten bestens. Pro Portion erhält man dabei 15g Eiweiß, 26g Kohlenhydrate und 11g Fett.

Vor allem bei mehrtägigen Belastungen, wie der Trans Austria ist dieser Riegel eine super Alternative für den ungesunden Snack zwischendurch. Mit qualitativen Eiweißen, aber auch Fetten und dem nötigen Kohlenhyratanteil bietet der gut zu kauende Bar die Möglichkeit schon während dem Fahren etwas für die Regeneration zu tun oder nach dem Training einen wichtigen Beitrag für diese zu leisten.

VORTEILE

– 14 g pflanzliches Eiweiss pro Chocolate Peanut Riegel

– 15 g pflanzliches Eiweiss pro Almond Cacao Riegel

– kein Sojaprotein

– glutenfrei

– gesunde Fette

– leicht zu kauen

Vegan Protein Powder:

Gleich 5 Quellen an nährstoffreichen pflanzlichen Eiweißen erhält man mit dem Vegan Protein. Statt Milch oder Soja als Proteinquelle zu verwenden, stellen Kürbis- und Erbsen- Protein, als auch Bio-Spirulina oder organische Chlorella die Grundlage für dieses Produkt da. Wer nach einer ausschließlichen Proteinquelle sucht, findet bei dieser nahezu fettfreien bzw. kohlenhydratarmen Variante die passende Lösung für sich. Das ausgezeichnete Aminosäuren-Profil und der Verzicht auf künstlichen Zuckerzusatz runden dieses Produkt passend ab.

Gerade beim erhöhten Proteinbedarf im Leistungssport ist das Vegan Protein eine willkommene Möglichkeit nicht nur auf den nötigen Gesamtproteinanteil in der Ernährung zu kommen, sondern diesen auch mit hochwertigen pflanzlichen Quellen zu decken. Egal ob für Regeneration, Muskelaufbau oder dem Entgegenwirken einer durch umfangreiche Belastungen zu drohenden katabolen Stoffwechsellage, ist dieser Drink ein Must Have für jeden bedachten Ausdauersportler. Getestet im Rahmen der Trans Austria überzeugte das Vegan Protein auch bei häufiger Verwendung durch leckeren Geschmack und gute Verträglichkeit.

VORTEILE

– Reichhaltige Quelle an Aminosäuren für den Muskelaufbau und die Regeneration

– Milch- und Soja-frei

– Keine Zuckerzusätze

– 5 verschiedene, vegane Eiweisslieferanten in einem Shake!

(Visited 46 times, 1 visits today)
[cactus-ads id="5067"]