fbpx
0

Ischgl Ironbike

21
0

Auch heuer kämpfte die Weltelite des Mountainbike Marathonsports beim legendären Ischgl Ironbike um mehr als 20.000 Euro Preisgeld. 79km und fast 4000hm waren auf der extrem steilen Strecke zwischen Paznaun und Samnaun zu befahren. Nach dem harten Rennen letzte Woche (ÖM) hab ich mich wieder sehr gut regeneriert und konnte bereits auf der ersten Schleife (Ischgl – Ischgl) mit den besten mithalten. Am 1200hm langen Anstieg von Ischgl auf die über 2800m hohe Greitspitze fand ich einen guten Rythmus konnte weiter Plätze gutmachen. Nach der Abfahrt nach Samnaun befand ich mich an der 10. Position. Nochmals bündelte ich all meine Kräfte und holte weiter auf. Die Topstars der Szene waren auf dem nun 1000hm langen Anstieg auf den Palinkopf wieder sichtbar. Am Downhill hoffte ich nur mehr, dass ich ohne Defekt ins Ziel komme. Nach 4h12min fuhr ich als bester Österreicher als gesamt 8. sehr zufrieden über die Ziellinie. Teamkollege Georg Koch gewann die Masters Klasse. Auch Jakob Nimpf war nach 3 Monaten Renn- und Verletzungspause wieder am Start und finishte als 16. Die Sieger beim Ironbike waren heuer: 1. Urs Huber (SUI), 2. Lukas Buchli (SUI), 3. Nissen (DEN), 4. Markus Kaufmann (GER), 5. Vastaranta (FIN), 6. Robert Mennen (GER), 7. Medvedev (RUS).

(Visited 21 times, 1 visits today)
[cactus-ads id="5067"]