Home SZENE NEWS MARATHON Alban Lakata / Verena Krenslehner MTB Marathon Staatsmeister
2

Alban Lakata / Verena Krenslehner MTB Marathon Staatsmeister

Alban Lakata / Verena Krenslehner MTB Marathon Staatsmeister
26
2

Zieldurchfahrt von Alban Lakata, Marathon Staatsmeisterschaft Möllbrücke

Alban Lakata krönt sich im Lurnfeld (Kärnten) zum Doppel-Staatsmeister. Mit Regenjacke, Thermoüber- und Gummi-handschuhen. Verena Krenslehner Staatsmeisterin

Nach der Silbermedaille bei den Cross Country Meisterschaften vergangenes Wochenende holt sich der Lienzer gleich zwei Staatsmeistertitel an einem Wochenende nach Hause. Möllbrücke im Lurnfeld lud zum Staatsmeisterschafts-Wochenende nach Kärnten. Galt es gestern beim Hillclimb so schnell wie möglich den Anstieg zur Göriacher-Alm zu bewältigen, war heute Durchhaltevermögen und Ausdauer gefragt.

Verena Krenslehner holt sich nach dem 26. Rang bei den Weltmeisterschaften in Montebelluna nun den Staatsmeistertitel im MTB Marathon. Und das bei fast winterlichen Verhältnissen. Das war “Leiden auf höchstem Niveau”, meinte auch die zweitplatzierte Christina Verhas. Knapp wurde es nochmal um Rang drei. Maria Osl sichert sich die Bronzemedaille knapp 2 Min vor der Staatsmeisterin von 2010, Theresia Kellermayr.

Lakata zeigt sich beeindruckt

Strömender Regen und Temperaturen unter 10 Grad ließen die Fahrer im wahrsten Sinne zittern und zwangen so manchen vorzeitig vom Rad. Dabei ging es am ersten Anstieg ziemlich heiß her. Jakob Nimpf drückte von Beginn an ordentlich aufs Tempo, zusammen mit Daniel Geismayer wurde ein Vorsprung auf den ehemaligen Weltmeister erarbeitet. Der spätere Sieger Alban Lakata im Ziel: „Jakob hat am ersten Anstieg ein brutales Tempo angeschlagen, und ist heute ein sehr starkes Rennen gefahren, ich denke er wird noch einige Erfolge feiern.“

In Runde zwei lassen die Kräfte des aufstrebenden Sportlers etwas nach und Lakata gelingt der Anschluss. „Ich bin noch so lange es ging dran geblieben, aber irgendwann musste ich ihn ziehen lassen, Alban kann nach 3h sein Tempo noch voll durchfahren, das zeichnet ihn halt aus…“ Lakata zeigt am letzten langen Anstieg, dass er nicht umsonst bereits Marathon Weltmeister war. Er hält das Tempo trotz widrigster Bedingungen hoch und kann sich einen Vorsprung von 4 Minuten erarbeitet. „In der letzten langen Abfahrt über 1000 hm musste ich richtig leiden. Es war extrem kalt, ich bin das ganze Rennen mit Regenjacke gefahren. Meine Erfahrung war heute sicher auch ein Vorteil, ich bin sehr gut vorbereitet in das Rennen gegangen, habe unter den Handschuhen noch Gummihandschuhe angehabt.“ verrät der Lienzer.

Jakob Nimpf war dagegen, nur mit kurzem Trikot und Ärmlingen, etwas kühler unterwegs. „Wahrscheinlich ist er deswegen so schnell gefahren“ scherzte Lakata im Ziel.

Pech hatte heute Hermann Pernsteiner: Der U23 – Fahrer wurde als Gesamtdritter in der langen Abfahrt vor dem Ziel von einem Reifendeffekt gestoppt und fiel auf den fünften Platz zurück. Den dritten Rang belegt Georg Koch vor Martin Kellermann.

+++ Ergebnisse Damen +++

+++ Ergebnisse Herren +++

(26)

Jahresabo 2016 Super Banner

Comment(2)

  1. Wir hätten eine kleine Berichtigung zu dem ausgezeichneten Artikel.

    Die Alm, wo das HC-Rennen hinführte heißt: “Göriacher Alm”.

    Mit sportlichen Grüßen aus Möllbrücke

LEAVE YOUR COMMENT

ktm-banner

flachau-banner

20140325-In-Vizz-Rad_Sport_Szene-AT-2


EHS_WEBBANNER_TEAM C PRO BIG