Home SZENE NEWS MARATHON M3 || TEILNEHMERREKORD ZUM JUBILÄUM
0

M3 || TEILNEHMERREKORD ZUM JUBILÄUM

M3 || TEILNEHMERREKORD ZUM JUBILÄUM
0
1.099 Teilnehmer aus 25 Nationen, sechs Disziplinen, 450 freiwillige Helfer, spannendes Programm für Zuschauer und Wetterkapriolen: Die Jubiläumsausgabe des M3 Montafon Mountainbike Marathon konnte eindrücklicher nicht sein. Zur Krönung holte sich Daniel Geismayr (AUT) den Sieg auf der 130-Kilometer-Distanz.

Der M3 Montafon Mountainbike Marathon hat sich in den vergangenen zehn Jahren zum Fixpunkt im Rennkalender der Mountainbike-Szene entwickelt. Für einen von ihnen hat er seit diesem Jahr einen besonderen Stellenwert: Für den Vorarlberger Daniel Geismayr (AUT). Bereits bei der ersten Auflage im Jahr 2009 stand er am Start. Damals stellte er sich dem M2 mit 65 Kilometern und holte den Sieg in seiner Klasse. Zehn Jahre später ist er wie fast jedes Jahr wieder am Start. Und wieder schafft er es ganz oben auf das Treppchen und ließ die Konkurrenz in der Königsdisziplin, dem M3 mit 130 Kilometer und 4.500 Höhenmeter, die Konkurrenten hinter sich. „Ich freue mich riesig über den Sieg bei meinem Heimrennen. Meine Beine haben super mitgespielt und ich konnte meinen Plan umsetzen und mich bei der letzten Aufwärtsetappe absetzen“, so der strahlende Sieger.

 

Doch nicht nur er freute sich über einen Podestplatz. Auf Platz 2 schaffte es der Deutsche Jochen Käß (GER). Mit Konny Looser (SUI) wurde das internationale Stockerl komplettiert. International war auch das Podest bei den Damen: Die Slowenin Blaza Pintaric holte sich vor Janine Schneider (GER) und Karen Brouwer (NED) den ersten Platz.

 

Regen sorgte für Abkühlung

„Die Wetterkapriolen waren in diesem Jahr für alle eine Herausforderung“, resümiert Alexander Stergiotis vom MTB-Club Montafon. Trotz zeitweisem Starkregen und kühlen Temperaturen auf der Silvretta überwiegt die Freude über die gelungene Jubiläumsausgabe und vor allem den neuen Teilnehmerrekord. Insgesamt standen bei den sechs Disziplinen – E-Bike Genussrunde, M4 Montafon Village Cross, Mfit (29 km / 500 hm), M1 (40 km / 1.250 hm), M2 (65 km / 2.400 hm) und M3 (130 km / 4.500 hm) – 1.099 Teilnehmer aus 25 Nationen auf der Teilnehmerliste. „Das ist das schönste Geschenk, das man uns zum Jubiläum machen konnte“, so Manuel Bitschnau von Montafon Tourismus.

 

450 Helfer im Einsatz

Um eine Veranstaltung in dieser Größenordnung überhaupt erst auf die Beine zu stellen, benötigt es hunderte helfende Hände. „Die Arbeit die die freiwilligen Helfer seit dem ersten Jahr leisten ist beeindruckend. Wir können uns gar nicht oft genug bedanken“, sind sich die Veranstalter MTB-Club Montafon und Montafon Tourismus einig. Insgesamt haben auch in diesem Jahr rund 450 freiwillige Helfer mitgeholfen – ihre Unterstützung reichte von Arbeiten in der Vorbereitungszeit, den Einsatz als Streckenposten oder an den Verpflegungsstationen.

 

Landesmeister gekürt

Im Zuge des M3 Montafon Mountainbike Marathon wurden fünf Landesmeistertitel vergeben. Daniel Geismayr holte sich nicht nur den Sieg, sondern auch den Landesmeistertitel für Vorarlberg. Bei den Damen darf sich Anna Stöckler (M2) Landesmeisterin nennen. Der neue Landesmeister Junioren U19 (M1) heißt Simon Fleisch. Bei den Junioren U17 (Mfit) war Kilian Feurstein der schnellste Vorarlberger. Zur U17 Landesmeisterin (Mfit) wurde Lea Riem gekürt. Das Montafon darf sich über zwei Vize-Landesmeistertitel freuen: Daniel Zugg (M3) und Anna Meixner (M2) schafften es als zweit schnellste Vorarlberger ins Ziel.

 

Ergebnisse M3 Montafon Mountainbike Marathon

M3 – 130 Kilometer / 4.500 Höhenmeter
1.   Daniel Geismayr, AUT, Team Centurion-Vaude, 5:38:15
2.   Jochen Käß, GER, Team Centurion-Vaude, 5:42:08
3.   Konny Looser, SUI, BiXS Pro Team, 5:42:08

1.   Blaza Pintaric, SLO, 6:55:31
2.   Janine Schneider, GER, CUBE Bikes, 7:12:19
3.   Karen Brouwer, NED, KMC-Fruit to Go- Mountainbiketeam, 7:27:39

Alle weiteren Ergebnisse gibt’s hier.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Webp.net-gifmaker