Home SZENE NEWS MTB Liga Nals, Gehbauer fährt aufs Podium
0

MTB Liga Nals, Gehbauer fährt aufs Podium

MTB Liga Nals, Gehbauer fährt aufs Podium
0

 

Unzählige Topfahrer nutzten das international immer wieder bestens besetzte Rennen im Südtiroler Nals als letzte Vorbereitung für den nächste Woche in Südafrika beginnenden Mountainbike Weltcup. Der Wettkampf war auch Bewerb Nummer zwei der MTB Liga Austria. Wie in Langenlois eine Woche davor, strahlte auch in Italien die Sonne vom Himmel. Der staubige und dadurch rutschige Kurs verzieh keine Fehler beim Verlassen der Ideallinie.Gehbauer auf Rang 3 in Nals, Foto: Reinhard Bscherer

Im Rennen der Herren waren es Marco Aurelio Fontana, Manuel Fumic (beide Cannondale) und Gerhard Kerschbaumer (i.idro Drain Bianchi), die in der Anfangsphase das Geschehen bestimmten. Sowohl Fontana, als auch Kerschbaumer mussten allerdings in der Technikzone stoppen um einen platten Reifen zu wechseln. Fontana verlor fast keine Zeit, dennoch ließ sich Fumic den Sieg nicht mehr nehmen. Doppelsieg für „Cannondale Factory Racing“. Dahinter holte sich Alex Gehbauer (i.idro Drain Bianchi) mit einer beherzten Fahrt Rang drei. Vom Kärntner darf man auch beim Weltcup Auftakt einiges erwarten. Karl Markt führte das tolle Ergebnis des „Ötztal Scott Racing Teams“ an. Markt fuhr auf den hervorragenden sechsten Platz. Wieder sehr stark, der Zweite von Langenlois, Christoph Soukup. Dieses Mal Rang elf für den Niederösterreicher. Simon Scheiber belegte mit knappen sieben Minuten Rückstand Rang 16. Rechtzeitig für den Weltcupauftakt in Form auch Gregor Raggl. Gesamtrang 18 bedeutete gleichzeitig Rang drei in der U23 Wertung. Wie im Vorjahr gewann diese das Ausnahmetalent aus Neuseeland, Anton Cooper (Cannondale) überlegen. Hermann Pernsteiner belegte Rang 25. Nur 28 Fahrer blieben im 135 Mann starken Feld in der gleichen Runde.

Osl fit für Südafrika!

Auch bei den Damen war das Ergebnis aus österreichischer Sicht sehr erfreulich. Lisi Osl fuhr mit nur einer Minute Rückstand auf Rang fünf und war mit diesem Ergebnis sehr zufrieden. Das Rennen entschied Katrin Leumann (SUI/Ghost) für sich. Dahinter Teamkollegin Alexandra Engen (SWE) auf zwei und Gunn Rita Dahle Flesjaa (NOR/Merida) auf drei. Auch Lisa Mitterbauer (Feenstra Felt Kenda) zeigte mit Rang neun wieder ein wirklich tolles Rennen.

Daniel Federspiel bleibt der Sprintkönig von Nals!

Das Finale beim XC Eliminator in Nals war an Spannung kaum zu überbieten. Das dramatische Rennen endete damit, dass sich der Niederländer Jeroen van Eck (MPL Specialized) auf der letzten Rampe quer stellte. Federspiel schaffte es am schnellsten, sich irgendwie vorbei zu murksen und überquerte knapp vor dem Italiener Elia Silvestri (Full Dynamix) und Sepp Freiburghaus (SUI/Thömus) die Ziellinie.

Mitterbauer am Podest!

Bei den Damen ließ Sprintspezialistin Alexandra Engen nichts anbrennen und siegte vor der Südtirolerin Eva Lechner. Eine Topleistung zeigte Lisa Mitterbauer, die sich im Kampf um Platz drei durchsetzte.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

banner-centurion-challenge

Webp.net-gifmaker