fbpx
PRODUKT-VORSTELLUNG// Die Multisportuhr VANTAGE V2 von Polar

PRODUKT-VORSTELLUNG// Die Multisportuhr VANTAGE V2 von Polar

PRODUKT-VORSTELLUNG// Die Multisportuhr VANTAGE V2 von Polar

225
0

Polar stellte im Herbst des vergangenen Jahres eine neue Premium Multisportuhr, mit dem Name Polar Vantage V2 vor. Damit brachte das Unternehmen, nach eigenen Angaben, eine ultimative Sportuhr für intelligentes und effizientes Training auf den Markt. Wir haben uns die Vantage V2 angesehen und die wichtigsten Funktionen hier für dich zusammengefasst.

Intelligente Trainingssteuerung

Die Vantage V2 erfasst sensibel und genau die Signale des Körpers und leitet daraus wichtige Daten und Erkenntnisse ab. Damit werden eine optimale Planung, ein intelligentes Training sowie die für den Trainingserfolg genauso wichtigen Erholungsphasen sichergestellt. Neben der optischen Pulsmessung am Handgelenk (OHR) und verschiedenen GPS‐Optionen, helfen die Tools der Vantage V2 sowohl die Trainingsbelastung als auch die Erholung zu überwachen, gerade, wenn es um Trainingsoptimierung und die Vermeidung von Übertraining geht.

Mit den neuen Leistungstests fürs Laufen und Radfahren lassen sich persönliche Geschwindigkeits‐ sowie Leistungszonen individuell bestimmen und hinterlegen. Die Uhr wiegt trotz Komplett-Aluminiumgehäuse nur 52 g und besticht durch ein hochwertiges Design, welches um die wesentlichen Smartwatch‐Funktionen wie Musiksteuerung, Wetterinformationen und Telefonbenachrichtigungen / Smart Notifications ergänzt wird.

Akkulaufzeit

Ein weiteres „Trainingspfund“ ist die Akkulaufzeit. Dank dieser und zusätzlich zahlreicher Energiesparoptionen sind selbst längste Trainingseinheiten drin, denn sie ermöglicht mindestens 40 Stunden kontinuierliche Trainingszeit. Mit den verschiedenen Energiesparoptionen erhöht sich dieser Wert sogar auf bis zu 100 Stunden.

Leistungstests

Die Ermittlung der persönlichen Geschwindigkeits‐ und Leistungszonen ist mit der Vantage V2 spielend einfach! Die Vantage V2 bietet erstmalig sowohl einen Lauf‐, einen Rad-Leistungstest sowie auch einen Bein-Erholungstest. Bei regelmäßiger Durchführung der Tests sind Entwicklung und Fortschritte gut nachzuverfolgen. Nötige Anpassungen werden schnell erkannt und können selbst und zügig umgesetzt werden.

Für Radfahrer:

Für alle, die ihre Leistung auf dem Rad nachverfolgen möchten, gibt es, basierend auf dem FTP-Test (funktionelle Leistungsschwelle), den neuen Rad-Leistungstest. Bei der Dauer des Tests kann zwischen 20, 30, 40 oder 60 Minuten gewählt werden. Der Test zeigt die funktionelle Schwellenleistung (FTP) an. Er ermöglicht das Training in der richtigen Intensität und die Definition der persönlichen Leistungszonen.

Für Läufer:

Über den Laufleistungstest erhält man neue Erkenntnisse bezüglich entscheidender Eckwerte des Lauftrainings. Daten zur maximalen aeroben Geschwindigkeit (MAS), maximalen aeroben Leistung (MAP), maximalen Sauerstoffaufnahme (VO2max) sowie die maximale Herzfrequenz (nach entsprechendem Maximal-Test). Durch die Ermittlung und Anpassung individueller Zonen, z.B. Herzfrequenz und Geschwindigkeit, wird jeder Lauf effektiver und langfristig erfolgreicher.

Beinerholungstest – für alle:

Bereit für Kraft‐ oder Tempotraining? Der Bein‐Erholungstest der Vantage V2 ermittelt in wenigen Minuten – ganz ohne zusätzliches Equipment und Sensoren – die Sprunghöhe und damit ob die Beine für das nächste Training ausgeruht genug sind.

Einen Erfahrungsbericht zum Thema
“Leistungstests und Trainingsplanung mit
der Vantage V2″ findest du hier!

Daten sammeln, analysieren, Training planen

In dem kostenfreien Polar Flow-Daten-Ecosystem lassen sich die gesamten eigenen Leistungsdaten einfach unter einem Dach sammeln. Das macht die Nachverfolgung des Trainings, dessen Analyse und die weitere Trainingsplanung einfach und unkompliziert.

Im Polar Flow finden sich neben den eigenen Trainingsdaten auch die eigenen Schlaf- und Aktivitätsdaten sowie weitere wichtige Informationen z.B. aus der Trainingload-Pro-Funktion, die den Erholungs-Fitness-Status des jeweiligen Users abbilden und so für die weitere Planung genutzt werden können. Dazu gehört jetzt auch der neue Test Hub. Er fasst alle Testdaten an einer Stelle zusammen und gibt damit einen guten Überblick über die Leistungsentwicklung und Fortschritte.

Allgemeine, weitere Informationen findest du hier!

(Visited 225 times, 1 visits today)
[cactus-ads id="5067"]