Home SZENE NEWS RACES 2 BE RACES2BE// KitzAlpBike Festival 22.-29.06.2019

RACES2BE// KitzAlpBike Festival 22.-29.06.2019

RACES2BE// KitzAlpBike Festival 22.-29.06.2019
30
0

Schweißtreibende, spektakuläre Routen & geniale Kulissen begeistern Profi & Hobby-Sportler

Vom 22. bis 29. Juni 2019 gibt im Brixental wieder der Bikesport den Ton an – es ist Zeit für die 24. Auflage des KitzAlpBike Festivals. Auch in diesem Jahr werden sich im Zuge des achttägigen Bike-Spektakels tausende Mountainbiker auf und rund um die Kitzbüheler Alpen tummeln, um ihre Leidenschaft zum Mountainbikesport auszuleben. 

Wie groß die Herausforderung für Waden und Willen dabei sein soll, das ist jedem selbst überlassen. Nach dem Motto “Wer die Wahl hat, hat die Qual”, warten mit der WINDAUTALER RADLRALLYE, dem HILLCLIMB IN BRIXEN und dem KITZALPBIKE MTB MARATHON drei verschiedene Bewerbe darauf, in Angriff genommen zu werden.

Wir haben den KitzAlpBike MTB Marathon 2019 genauer unter die Lupe genommen und die wichtigsten Fakten hier für dich zusammengefasst:

KitzAlpBike MTB Marathon – 29.06.2019

Der KitzAlpBike zählt zu den härtesten, aber auch schönsten Marathons der Rennsaison. Das gilt vor allem für die ULTRA-und die EXTREME-Strecke, die in diesem Streckendesign heuer das letzte Mal gefahren werden, denn für das 25. Jubiläum 2020 arbeiten die Organisatoren an einem Streckendesign mit neuen, schönen Abschnitten.

Quer durch und über die Kitzbüheler Alpen kombiniert die „Streif der Mountainbiker“ dieses Jahr noch einmal binnen 90 Kilometern und 3800 Höhenmetern respekteinflößende Uphills auf Hot-spots wie Choralpe und Hahnenkamm. Hunderte Zuseher treiben hier mit frenetischen Anfeuerungsrufen die Teilnehmer voran – auch das ist einzigartig!

Von hart bis zart – bei fünf Distanzen ist für jeden was dabei!

Im Vergleich zur ULTRA– werden es auch die EXTREME– und die MEDIUM PLUS-Distanz in sich haben. Bei weniger Kilometern und Höhenmetern wartet dennoch der Fleckalmtrail, wo viel Zeit verloren aber auch gewonnen werden kann. Hier kommt es besonders auf Kondition und eine gute Fahrtechnik an. An Kraft und Kondition sollte es dann auch auf den kurzen Distanzen MEDIUM und LIGHT nicht fehlen – mit nur wenig Trailanteil über den flowigen Wiegalmtrail ist jedoch bei diesen zwei Distanzen die Technik nicht das Kriterium. 

Fotocredits: Erwin Haiden 

(Visited 30 times, 1 visits today)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.