REISEN // BIKEREGIONEN mit PERSPEKTIVE

REISEN // BIKEREGIONEN mit PERSPEKTIVE

REISEN // BIKEREGIONEN mit PERSPEKTIVE

0

Nicht nur, wenn es um den Winterurlaub geht, stehen Österreich und Südtriol bei vielen ganz oben auf der Wunschliste. Auch im Sommer sind sie oft Reiseziel Nummer eins. Keinen zu unterschätzenden Anteil daran haben auch die führenden Bikeregionen, wurde das Mountainbike als Tourismuschance doch längst erkannt.

Immer mehr eingesessene Wintersportorte wollen auch im Sommer ihre Unterkünfte füllen und setzen vermehrt auf die Karte Bike. Dabei werden nicht nur alte Routennetze erweitert und neue Trails gebaut. Ganz neue Konzepte werden entwickelt und in die bestehenden Angebote der Regionen eingebettet. Eine besondere Bedeutung in dieser Entwicklung haben natürlich auch die führenden Trends aus dem Bikesport an sich. E-Bike Routen und Uphill-Trails stehen vermehrt auf der Agenda der Tourismusverbände. Aber auch natürlicher Trailspaß scheint nicht in Vergessenheit zu geraten. Renommierte Urlaubsziele wie Saalbach und co. sind jedem Biker ein Begriff. Wir fragten uns allerdings, wo neue Destinationen aus dem Boden wachsen und machten uns auf die Suche nach Bikeregionen mit Perspektive.

 

WEXL TRAILS//

In St. Corona am Wechsel entstand im letzten Jahr ein wahres Schmankerl für Biker. Garantiertes Flow-Erleben bergab, wie auch bergauf wird hier den Besuchern auf den neu gebauten Trails geboten. Doch die Verantwortlichen hinter den Wexl Trails verstanden es die neuen Trails in ein umfassendes Konzept zu verpacken und bieten Angebote für alle Niveaus und Möglichkeiten eben diese auszubauen. Neben einem 3,5km langen Flow Trail, der auf dieser Distanz 300 Tiefenmeter überwindet, wurde mit einem ebenso langen und spaßigen Uphill-Trail auch dafür gesorgt, dass der Weg hinauf Freude bereitet. Auch die ganz Kleinen kommen im Mini-Bikepark auf ihre Kosten, wo ein Förderteppich für die mühelose Fahrt nach oben sorgt. Doch auch alle anderen können in St. Corona an ihren Fähigkeiten basteln. Möglichkeiten dafür bietet die hauseigene Skillsarea. Wer sich seinen Flow einmal selbst erarbeiten will, biegt statt auf den Flowtrail einfach in den Singletrail ab, der nebenher die selbe Strecke über Wurzeln und natürlichen Waldboden zurücklegt.

Garantiertes Flow-Erlebnis gibt’s sowohl bergab, als auch bergauf. Fotocredits (c) Wexl Trails
Auch die Panoramarouten rund um den Hochwechsel sorgen für ein gelungenes Gesamtangebot.

Was lockt einen also in die neu entstandene Bike-Region?

Es ist nicht nur der einzigartige Flow, der Racern wie auch Beginnern gleichermaßen ein Lächeln ins Gesicht zaubert. In St. Corona bildet das Zusammenspiel mit dem Naturtrail und den, großteils auf Schotterstraßen angelegten, Panoramarouten rund um den Hochwechsel ein gelungenes Gesamtangebot, dass zu einem entspannten Wochenendtrip einlädt. Support in Sachen Technik gibt es beim Verleih, der mit Werkstatt, Ticketverkauf und beiliegendem Gasthaus den Mittelpunkt des Geschehens bildet. Von hier aus gibt es auch die Möglichkeit von Guides geführte Touren und Trainings in Anspruch zu nehmen. Wem der Bikespaß dann doch einmal zu viel wird, oder wer einfach einmal eine entspannte Pause benötigt, dem wird hier beim kleinen See am Traileinstieg eine angenehme Erfrischung oder die Möglichkeit auf Stand Up Paddeln geboten.

Die ganz Kleinen kommen im Mini-Bikepark voll auf ihre Kosten.
 Mehr Infos zur Region unter www.wexltrails.at 

 

KRONPLATZ-DOLOMITEN//

Am nördlichen Rand der Dolomiten, bei Bruneck liegt der Kronplatz. Die Bike-Destination vor den Türen des Naturparks Fanes-Sennes-Prags, der 2009 zum UNESCO Weltnaturerbe erhoben wurde, ist sicher kein Geheimtipp mehr. Und doch gestaltet sich die Atmosphäre familiär, auf abgelegeneren Routen fast einsam. Der Kronplatz wurde von den wilden Touristenaufläufen der Dolomiten gerade noch verschont und trotz der Besuche hochkarätiger Rennen, wie der Enduro World Series, lässt es sich auch jetzt noch entspannt biken. In die Dolomiten kann man hier trotzdem voll eintauchen. Die schroffen Felsformationen im Süden ständig im Blick, lässt es sich die Trails so richtig genießen, oder auf ausgedehnten Touren den Naturpark selbst erkunden. Im Norden warten landschaftliche Highlights wie das Ahrntal, oder ein Juwel für Passliebhaber, der Stallersattel über Antholz. Zurück zum Wegenetz und einem Trailspaß, der manche sogar zu Vergleichen mit Whistler hinreißen lässt. Angefangen vom ersten Highlight, dem 8km langen Herreinsteig, genau das Richtige für jeden Freeride Liebhaber, bekommt man hier feinste Anlieger aber auch schwierigere Wurzelpassagen geboten. Mit Hans und Franz haben sich in den letzten Jahren zwei natürlichere Abzweigungen zum Haupttrail dazugesellt.

Die Bike-Destination liegt vor den Türen des Naturparks Fanes-Sennes-Prags. Fotocredits (c) Andreas Meyer – Mountainbike Holidays

Die schroffen Felsformationen im Süden ständig im Blick, lässt es sich die Trails so richtig genießen, oder auf ausgedehnten Touren den Naturpark selbst erkunden

Die Atmosphäre gestaltet sich in der Umgebung familiär, auf abgelegeneren Routen fast einsam.

Doch auch in die anderen Himmelsrichtungen macht sich nach der entspannten Gondelfahrt hinauf wahrer Trailspaß breit. Im Osten gibt es mit dem etwas einfacheren, dafür landschaftlich besonders beeindruckenden Gassl Trail die perfekte Aufwärmrunde und Route für Einsteiger. Den wohl besten Teil machen aber die Furcia Trails aus, wo man, wenn gewollt, einiges an Airtime über die zahlreichen Tables sammeln kann und sonst von unverfälschtem Flow gepackt wird. Doch auch zum selber Erstrampeln wird rund um den Kronplatz genug geboten. Allen voran der Stoneman Dolomiti stellt eine besondere Herausforderung für dich dar, die mit landschaftlichen Highlights kombiniert wird. Rund um Innichen und Silian durch die Sextener Dolomiten, gut vom Kronplatz erreichbar, findest du hier das Ausdauer lastige Gegenstück zu den Freeridetrails und die Chance die Dolomiten auf einer langen Tour so richtig kennenzulernen.


Mountainbike Holidays in der Region:


Dolomites Life Resort Excelsior ****S in St. Vigil / Enneberg

Sport Hotel exclusive **** St. Vigi / Enneberg

Hotel Innerhofer *** in Gais


Mehr Infos zur Region findest Du hier


 

FLACHAU//

Einmal im Jahr lockt Flachau mit einem Bike-Event der Extraklasse. Die Bikeregion im Salzburgerland kennen die meisten von der Bikenight Flachau. Die Mischungen aus Marathon und Cross Country, Profis und Amateuren, sowie spannendem Wettkampf und Party sorgen hier für eine ganz besondere Stimmung bei Fahrern und auch Fans. Doch Flachau ist mehr als ein einmaliges Flutlicht-Spektakel. Die Region hat sich in den vergangenen Jahren  zur richtigen Bike-Destination entwickelt. Höchste Zeit also sich das Angebot rund um die Hermann Maier Weltcup Piste einmal genauer anzusehen.

Eine der mystisch anmutenden Wasserlacken, die einem am Anstieg zum Rossbrand begegnen. Fotocredit (c) Flachau Tourismus
Beim Stoneman-Taurista erwartet dich ein herrliches 360° Panorama. Fotocredit (c) Stratman

Flachau ist mehr als ein einmaliges Flutlicht-Spektakel. Die Region hat sich in den vergangenen Jahren  zur richtigen Bike-Destination entwickelt.

Mit 45 ausgeschriebenen Routen, aufmerksamen Bikehotels und täglich geführten Touren ausgehend vom Bikezentrum mit Verleih und Service bekommt der motivierte Biker hier das richtige Umfeld geboten, um sich auf zwei Rädern voll auszuleben. Fruchtbaren Boden für die Entwicklung der Fahrtechnik-Skills bieten Unterkünfte wie der Tauernhof, der mit hauseigenem Pumptrack punkten kann, oder der örtliche Mountainbike-Parcours. Wem dies nicht genug ist, der kann sich auch im nicht weit entfernten Bikepark Wagrein austoben. Die Chance etwas tiefer in die traumhafte Gegend zwischen Hohe Tauern und Dachstein Massiv einzutauchen, bieten ausgedehnte Touren zwischen Rossbrand und dem Talschluss Richtung Süden. Über die Frauenalm nach Kleinarl, gemütlich nach Radstadt, hoch zum Sattelbauer, oder hinein nach Zauchensee findet sich hier für alle Niveaus die richtige Tour. Besonders interessant für ambitionierte Biker gestaltet sich der neu geschaffene Stoneman Taurista (Video), der die Highlights der Region in eine Runde verpackt, die es in sich hat. Auf einer Strecke von 123 km mit stolzen 4500 Höhenmetern gibt es hier mit einem gewaltigen 360° Panorama-Genuss und Herausforderung zugleich. Die Route kann sowohl als Ein-, Zwei- oder Dreitagestour gestaltet werden. Auch bietet sich die Möglichkeit nur einzelne Etappen der Strecke in Angriff zu nehmen. Mit kräftezehrenden Anstiegen, beeindruckenden Ausblicken und einer Erlebnisspanne von Bikepark bis hin zu kniffligen Schiebe- und Tragepassagen, die einen bis über 2000m führen, gestaltet sich der neue Stoneman als Erlebnis, das in Erinnerung bleibt.

Auf den 45 ausgeschilderten Routen ist für jedes Niveau die passende Tour dabei. Fotocredits (c) Lorenz Massa / Flachau Tourismus
Glasklare Erfrischung gibt’s auf vielen Biketouren rund um Flachau.


Unterkünfte für Biker in Flachau:


ab 35 € inkl. Frühstück pro Person/Tag im DZ: www.flachau.com


Mehr Infos zum Stoneman Taurista findest du unter www.flachau.com/stoneman oder unter www.stoneman-taurista.com


Bike Night Flachau: www.bike-night.at


 

KLOPEINER SEE//

Der Klopeiner See in Südkärnten, nicht weit der slowenischen Grenze, lockt Jahr für Jahr  Sommerurlauber an. Der kleine idyllische Badesee ist bekannt für warme Wassertemperaturen und alles was zum Badespaß dazugehört. Stand-up Paddlen und Bootfahren, aber auch gemütliche Wanderungen oder andere Sportangebote gehören zum Bonus, wenn man sich dazu entschließt den Bike-Urlaub an den Klopeiner See zu verlegen. Denn auch als Bikeregion sollte sich die Gegend im Süden Österreichs, spätestens nach der Errichtung des Flow Trails Petzen, ganz oben auf deiner Urlaubsliste finden lassen.

Noch nichts gehört von dem Flow-Feuerwerk am höchsten Berg Südkärntens?

Seit 2014 in aller Munde, sorgt der (mit 10km) längste Flowtrail Europas vor allem bei Enduro- und Freeride Anhängern für Furore. Aber auch für Einsteiger hält er einiges an Spaß bereit. Zum Einstieg gemütlich per Seilbahn, warten auch während des Trails immer wieder Möglichkeiten zum verschnaufen. Wem die vielen Tables und Steilkurven einmal zu viel werden, der biegt zwischendurch einfach auf die natürlicher geshapten Varianten ab, die vom Haupttrail abzweigen und einen nach etwas Abwechslung wieder zurück auf die normale Route führen.

Der längste Flow Country Trail Euopas befindet sich auf der Petzen in Kärnten. Fotocredits (c) Stefan Schopf / WOM Medien GmbH
Die sieben Seen der Region zählen zu den wärmsten in Europa.
Auch für Einsteiger hält der Flowtrail einiges an Spaß bereit
Der unterirdische Trip am Bike ist v.a. für Entdecker genau das Richtige. Fotocredit (c) Andreas Meyer

 

Doch auch neben dem Flowerleben der Extraklasse warten rund um den Klopeinersee echte Highlights auf dich. Verlassene Bergstollen schon einmal mit dem Bike besichtigt? Beim legendären Stollenbiken kannst du genau das einmal ausprobieren und dich von der Sommerhitze auf eine ganz eigene Art abkühlen. Start des Erlebnisses ist direkt am Seeufer. Nachdem zum Einstieg geshuttelt wurde, folgt eine 1,5 stündige Tour, sowie Führung durch das Bergbaumuseum. Aber auch sonst lockt die Region mit Touren auf die Saualpe, gemütlichem Strampeln durchs Lavanttal, oder Zielen wie die Wackendorfer Alm, oder auch die Koschutahütte.


Die optimale Unterkunft für Biker:


Mountain Bike Holidays in der Pension Pirkdorfer See ***


Mehr Infos zur Region findest Du hier


 

BIOSPÄHRENPARK WIENERWALD//

Die Bundeshauptstadt im östlichen Flachland wird mit vielem in Verbindung gebracht. Die wenigsten würden allerdings das Bike in den Mittelpunkt dieser Überlegungen stellen. Mountainbiken rund um die Großstadt ist in den letzten Jahren vom Geheimtipp für ansässige Cross Country Fahrer aber zum boomenden Trend geworden. Einen großen Anteil daran hat der Verein Wienerwald Trails, der sich die Legalisierung bestehender Wegeangebote, den Bau neuer Trails und eine funktionierende Symbiose aller Nutzer des Biosphärenparks Wienerwald zur Aufgabe gemacht hat. Entstanden ist dadurch ein Trailangebot direkt an der Großstadt, das Beginnern, wie auch ambitionierten Bikern einiges an Flow bietet. Das Trailcenter Hohe Wand Wiese in Mauerbach, an der einzigen Skipiste der Stadt westlich von Wien gelegen, bildet den Ausgangspunkt für geführte Touren, Trainings und eine Stärkung zwischendurch.

Der Verein Wienerwald Trails hat sich die Legalisierung bestehender Wegeangebote, den Bau neuer Trails und eine funktionierende Symbiose aller Nutzer des Biosphärenparks Wienerwald zur Aufgabe gemacht. Fotocredits (c) Markus Wessig
Gemütliches Chillout in einem der vielen Cafés.

Mountainbiken rund um die Großstadt ist in den letzten Jahren vom Geheimtipp für ansässige Cross Country Fahrer aber zum boomenden Trend geworden.

Wem das dortige Angebot mit Pumptrack, Skill-Area, Flow-, Jump-, Uphill- und Enduro-Line zu wenig wird, braucht nur in das benachbarte Weidlingbachtal wechseln, um dort zwei weitere Flowtrails vorzufinden. Kombiniert werden kann auch mit bestehenden Bikerouten bis hin zu Kahlenberg und Donau, wo die Freunde Natur belassener Trails auf ihre Kosten kommen und sich der eine oder andere idyllische Ausblick auf Wien erhaschen lässt. Die perfekte Möglichkeit also eine Stadt einmal auf eine andere Art, abseits der gängigen Touristenpfade, kennenzulernen und nicht auf sein liebstes Sportgerät verzichten zu müssen. Ein Radwegenetz von gesamt knapp 1.500 km bietet die Möglichkeit auch die Innenstadt auf dem Rad zu erkunden. Sehenswürdigkeiten auf der Ringstraße, das eine oder andere moderne Third Wave Cafe, oder der abendliche Ausklang in Lokalen am Donaukanal lässt sich mit dem Rad oft angenehmer ansteuern, als mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Wer das eigene Bike zu Hause lassen musste, bekommt mit dem Bikeverleih im Trailcenter trotzdem die Chance vom Großstadttrubel abzuschalten und zwischendurch wieder auf zwei Räder zu wechseln.

Auf den Bikerouten bis hin zu Kahlenberg und Donau kommen Naturfreunde voll auf ihre Kosten.
 Mehr Infos zur Region unter www.wienerwaldtrails.at 

 

EGGENTAL-DOLOMITEN//

Das Eggental ist ein echter Geheimtipp für deinen nächsten Bikeurlaub! Rund um die imposanten Gebirgszüge von Latemar und Rosengarten wartet in diesem Teil Südtirols ein Paradies auf dich. Die landschaftliche Lage inmitten der Dolomiten ist wie geschaffen für’s Mountainbiken. Die Lage, nicht weit von Bozen, sorgt für eine entspannte Anreise. Singletrails am Fuße der einzigartigen Felsformationen und Freeride-Touren gehören im Eggental genauso zum Mountainbike Erlebnis, wie die urigen Hütten zur genüsslichen Rast inmitten von Almwiesen. Die Lifte Richtung Nigerpass und Karersee befördern dich gemütlich zu den Traileinstiegen. Durch die Möglichkeit öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen, lassen sich auch andere Klassiker wie Sella Ronda und Co. schnell erreichen.

Das Eggental ist Geheimtipp und Paradies zugleich! Fotocredits (c)  Stefan Schopf
Das beeindruckenden Panorama der Felsformationen ist dein ständiger Begleiter.

Die landschaftliche Lage inmitten der Dolomiten ist wie geschaffen für’s Mountainbiken.

Im Eggental erwarten dich Singletrails am Fuße der einzigartigen Felsformationen.

Im Eggental wird dir so schnell nicht langweilig werden. Pfade wie der 4,4km lange Carezza-Trail, der sich durch das Nigertal hinunter nach Welschnofen windet, werden dir mit den vielen Anliegern schnell ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Auch zu empfehlen, über Karersee und die Murmeltiertrails hinunter nach Soraga. Nichts vorbei führt aber an dem Klassiker der Region, der Latemar-Umrundung, mit drei Wegen der Extraklasse. Trailspaß steht hier immer in Verbindung mit dem beeindruckenden Panorama der Felsformationen des Rosengartens und dem Rest der Dolomiten. Mit der Richtungswahl entscheidest du zwischen anspruchsvoller Tour, oder angenehmer Panoramavariante mit Aufstiegshilfen. So schafft es das Eggental auch für Einsteiger, Familien und Könner gleichermaßen attraktiv zu sein. Für Abhilfe bei Defekten sorgen der Bike-Shop und Verleihstationen im Ort, Mountain Bike Holidays bietet auf die Bedürfnisse von Bikern abgestimmte Unterkünfte.


Mountainbike Holidays in der Region:


Bike- & Kinderhotel Maria **** in Obereggen


Bike & Ski Hotel Diana ***S in  Welschnofen


Hotel Marica **** in  Eggen


Mehr Infos zur Region findest Du hier


LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

ktm-pro-team-banner

Webp.net-gifmaker