Home LIFESTYLE ROHE DIAMANTEN IM MÄRCHENLAND – DAS LAUSITZER GEBIRGE

ROHE DIAMANTEN IM MÄRCHENLAND – DAS LAUSITZER GEBIRGE

ROHE DIAMANTEN IM MÄRCHENLAND – DAS LAUSITZER GEBIRGE
15
0

Digging Deep. Tief Schürfen – so könnte das Motto für eine ausgedehnten Trip in die Lausitz lauten. Aus verschiedenen Gründen. Während im Norden der Grenzregion zwischen Deutschland, Polen und Tschechien bis heute nach Braunkohle gegraben wird, sind es im Süden vor allem die Biker, die tief ans Eingemachte gehen müssen. Statt ins Erdreich hinein ist man hier gnadenlos nach oben orientiert, was Höhenmeter, Panoramabilder und natürlich Hochgefühle ohne Ende beschert. Hier ein kurzer Überblick über die Region im Süden des deutschen Bundeslandes Sachsen und im Norden Böhmens, wo die Berge nie ganz hoch werden, sich aber vehement gegen die Bezeichnung „Hügel“ zur Wehr setzen.

Autor: Michael Windisch

Grenzgänge am Bike

Grenzwertig: Auch so ließe sich eine Tour durch das Lausitzer Gebirge mit einem Wort beschreiben. Routen, die die deutsch-tschechische Grenze kreuzen sind eher die Regel als die Ausnahme, oft tun sie das auch mehrfach – so verwinkelt verlaufen hier die Linien. Auch wenn die höchste Erhebung der Region, der Grenzberg Lausche (Luž, 792 m) seinen Namen vom tschechischen Wort für „Trennung“ hernimmt, ist hier kaum mehr Trennendes zu sehen. EinenReisepass oder Personalausweis sollten Biker trotzdem dabei haben. Und natürlich ein paar tschechische Kronen für das Erfrischungsbier zwischendurch. Denn nicht umsonst sind die Tschechen mit großem Vorsprung Europameister was den Bierkonsum angeht.

Anders als im Lausitzer Norden ist hier im Süden rund um das sächsische Städtchen Zittau und das tschechische Jablonné v Podještědí (Deutsch-Gabel) von Bergbau praktisch keine Rede. Die Biker wird’s freuen: Sowohl der deutsche Teil, nach seinem Hauptort knapp vor der Grenze auch
Zittauer Gebirge genannt, sowie der tschechische Abschnitt (Lužické hory) sind landschaftliche Schutzgebiete. Nicht zu Unrecht. Beinahe märchenhaft erheben sich hier die bewaldeten Berge und schroffen Felsen im deutsch-tschechischen Hinterland.

Kathedralen und Orgeln aus Stein

Wobei „beinahe“ märchenhaft fast schon zu kurz gegriffen ist. Immerhin zog es auch den Märchendichter Hans Christian Andersen in die Gegend; den Rosenberg (Růžovský vrch), der vom Gipfel des Kaltenbergs (Studenec) mit seinen 735 Metern wunderbar einzusehen ist, soll der Däne sogar „Fujiyama von Děčin“ genannt haben. Grund dafür ist seine in Jahrtausenden aus Basalt entstandene Kegelform. Basalt ist hier ohnehin omnipräsent. Die Basaltsäulen des Goldbergs (Zlatý vrch, 657m) erinnern an die Träger einer gotischen Kathedrale; passend zum Kirchenschiff, ein paar Kilometer südlich, ragt die Basaltorgel von Steinschönau (Kamenický Šenov) in die Höhe. Keineswegs versäumen sollte man zudem den Mühlstein bei Cvikov mit der gleichnamigen Burg, den Einsiedlerstein bei Sloup (Bürgstein) oder die Klosterruine Oybin auf der deutschen Seite.

Malevil Cup

Der Massentourismus hat das Lausitzer Gebirge bislang weitgehend verschont – noch ist es alsoein ungeschliffener Diamant. Für Mountainbiker ist es jedoch allemal ein Hochkaräter. Mit dem
Malevil Cup beherbergen die Berge nördlich von Jablonné einen der größten und traditionsreichsten Mountainbike-Marathons Tschechiens, der sich Abstecher über die Grenze nach Deutschland nicht entgehen lässt. Auf vier Routen zwischen 25 und 100 Kilometern (480
bis 2230 Höhenmeter) haben sich bei der letzten Ausgabe im Juni über 1300 Starter auf die Trails, Schotter- und Feldwege begeben. Mit den Märchen hat man’s auch hier: Derjenige, für den die Geschichte am besten ausgeht, darf sich am Ende nämlich König der Lausitzer Berge nennen.

Touren-Tipps

Für alle, die nicht wettkampfmäßig unterwegs sein wollen, bietet die Roadmap des Malevil-Marathons dennoch einen guten Anhaltspunkt für die Hot Spots der Bike-Region:

https://paklisport.cz/index.php/routen-de

Wer mehr Wert auf handverlesene Routen legt wird auf Komoot rund um Zittau fündig:

https://www.komoot.de/discover/Zittau/@50.8959140%2C14.8064420

Und wer gerne den direkten Austausch sucht und sich mit anderen Bikern aus der Region vernetzen möchte, der kann mal beim Strava-Club MTB Lausitz vorbeischauen:

https://www.strava.com/clubs/mtb-lausitz

http://www.luzihory.cz/

https://www.zittauer-gebirge.com/

(Visited 15 times, 1 visits today)
tags:

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.