fbpx
SAGAN STARTET IM OLYMPISCHEN CROSS COUNTRY

SAGAN STARTET IM OLYMPISCHEN CROSS COUNTRY

SAGAN STARTET IM OLYMPISCHEN CROSS COUNTRY

225
0

Nicht auf der Straße sondern am Mountainbike wird sich der aktuelle Rennradweltmeister Peter Sagan bei den Olympischen Spielen in Rio 2016 versuchen. Der Slowake verzichtet auf einen Einsatz im Straßenrennen und dadurch bewusst auf die Chance, als erster Profi an beiden Bewerben gleichzeitig teilzunehmen. In Graz-Stattegg musste Sagan nach einem Sturz aufgeben, jedoch löste der 26-Jährige dann wenige Tage später bei einem Rennen der Kategorie C.1 sein Olympiaticket. Der slowakische Verband hat ihn trotzdem als einzigen Fahrer für Rio gemeldet.

„Ehrlich gesagt finde ich das unfair den slowakischen Mountainbikern, die sich zwei Jahre lang für diesen Platz aufgeopfert haben. Wenn er so fährt wie in Graz, wird es eine große sportliche Enttäuschung werden“, erklärt Alexander Gehbauer. Auch sein Landsmann Karl Markt sieht keine realistischen Medaillenchancen für Sagan:

„Maximal Top Ten. Er konnte bei den zwei Rennen, die er fuhr, auch nicht mit der Spitze mithalten. Für die mediale Aufmerksamkeit des Rennens kann sein Start aber gut sein“,

fügt der Tiroler an.

(Visited 225 times, 1 visits today)
[cactus-ads id="5067"]