Home MAGAZIN PREMIUM CONTENT UBIQUINOL // DER UNVERZICHTBARE ENERGIELIEFERANT FÜR SPORTLER

UBIQUINOL // DER UNVERZICHTBARE ENERGIELIEFERANT FÜR SPORTLER

UBIQUINOL // DER UNVERZICHTBARE ENERGIELIEFERANT FÜR SPORTLER
0
Nahrungsergänzungsmittel sind für Sportler kaum noch wegzudenken, denn für eine Leistungssteigerung spielt neben regelmäßigem Training die Ernährung eine wichtige Rolle. Unser Körper braucht für alle Stoffwechselvorgänge wertvolle Mikronährstoffe, die ihm unter anderem dabei helfen, aus der aufgenommenen Nahrung Energie zu produzieren – wie etwa Ubiquinol. Auch bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung kann ein Ubiquinol-Mangel entstehen, da unser Körper ab etwa 30 Jahren nicht mehr genug Ubiquinol produziert. Insbesondere Ausdauersportler haben einen erhöhten Bedarf an Energie und benötigen somit mehr Ubiquinol.

Ubiquinol ist die aktive und besser bioverfügbare Form des Coenzyms Q10 und kommt in unseren Zellen von Natur aus vor. Der vitaminähnliche Stoff wird vom Körper selbst produziert und ist in geringen Mengen auch in vielen tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. Um genug Ubiquinol über die Nahrung aufzunehmen, müsste man zum Beispiel etwa 1,5 Kilogramm Nüsse oder 60 Avocados am Tag essen. Da der Körper ohne Ubiquinol nicht funktionieren kann, empfiehlt sich eine Nahrungsergänzung.

Der Vitalstoff ist für 95 Prozent der Energiegewinnungsprozesse in unseren Zellen zuständig und somit unverzichtbar für uns. Damit Ausdauer und Power gewährleistet sind, muss jede Zelle über ausreichende Mengen Ubiquinol verfügen. Außerdem wirkt es als starkes Antioxidans und schützt die Zellen vor Schäden durch freie Radikale, die bei intensivem Training vermehrt gebildet werden. Bei starker Belastung – wie Ausdauersport – kann der Energiebedarf nicht mehr durch die körpereigene Ubiquinol-Produktion gedeckt werden. Krankheiten, bestimmte Medikamente wie Statine oder anhaltender Stress können ebenso für einen Mangel sorgen. Ein Ubiquinol-Defizit kann sich beispielsweise in Müdigkeit, Abgeschlagenheit oder Muskelbeschwerden äußern. Auf einmal fällt es schwer, an alte Trainingsleistungen anzuknüpfen. Eine gezielte Nahrungsergänzung mit Ubiquinol kann dem entgegenwirken.

Welchen Nutzen der Power-Stoff für uns haben kann, ist in Österreich / Deutschland allerdings noch nahezu unbekannt. In Japan beispielsweise sieht das ganz anders aus: Dort ist die Nahrungsergänzung mit Ubiquinol seit vielen Jahren bei Freizeit- und Profisportlern sehr beliebt. Ganz gleich ob bei der japanischen Frauen-Nationalelf, die 2011 den Fußball-Weltmeistertitel holte oder bei den Athleten des japanischen Olympia-Kaders. Auch die australische Langestreckenläuferin Eloise Wellings hat Ubiquinol für sich entdeckt und integriert es täglich in ihren Ernährungsplan. Zudem belegen wissenschaftliche Studien, dass eine tägliche Nahrungsergänzung mit Ubiquinol bereits nach zehn Tagen positive Auswirkungen haben kann: gesteigerte Ausdauer und Leistungsfähigkeit[1], schnellere Regeneration durch weniger Mikroverletzungen des Muskelgewebes[2], Zellschutz[3], entzündungshemmende Wirkung[4] und Unterstützung der Herzgesundheit[5]. Und zu guter Letzt sorgen die antioxidativen Eigenschaften des Vitalstoffs für eine schönere Haut.[6]

Da eine Ubiquinol-Einnahme keinerlei Nebenwirkungen hat und die körpereigene Produktion nicht beeinträchtigt wird, kann es ohne Bedenken von jedermann eingenommen werden. Laut Kölner Liste® gilt Ubiquinol nicht als Doping. Demnach spricht nichts gegen eine Nahrungsergänzung mit Ubiquinol.

RAD.SPORT.SZENE Tipp: In der Apotheke und online findet Ihr die verschiedensten Produkte, die Ubiquinol oder Coenzym Q10 enthalten. Eine Ubiquinol-Einnahme ist sinnvoller als Coenzym Q10, da Ubiquinol vom Körper direkt verarbeitet werden kann, während CoQ10 erst umgewandelt werden müsste. Achte beim Preisvergleich außerdem auf den Ubiquinol-Gehalt pro Kapsel. Empfehlenswert sind 100 mg Ubiquinol am Tag und die Produkte, auf denen das patentierte Qualitätssiegel „Kaneka Ubiquinol“ zu finden ist – zum Beispiel Corlan complex von Biomo Pharma, Nobilin QH Mono von Medicom, QuinoMit Q10 von MSE oder Coenzym Q10 active Gold Ubiquinol 60 mg von Biogena.

 

Weitere Infos findest du hier: www.ubiquinol.info

[1] Alf, D. et al: Ubiquinol supplementation enhances peak power production in trained athletes: a double-blind, placebo controlled study. J Int Soc Sports Nutr. 29; 10(1), 2013, 24.

[2] Diáz-Castro J et al.: Coenzyme Q(10) supplementation ameliorates inflammatory signaling and oxidative stress associated with strenuous exercise. Eur J Nutr 2012; 51(7):791-9.

[3] Orlando P et al.: Effect of ubiquinol supplementation on biochemical and oxidative stress indexes after intense exercise in young athletes. Redox Report. 2018; 23:1, 135-145.

[4] Schmelzer C et al.: In Vitro Effects of the Reduced Form of Coenzyme Q10 on Secretion Levels of TNF-α and Chemokines in Response to LPS in the Human Monocytic Cell Line THP-1. J. Clin. Biochem. Nutr. 2009, 44, 1-5.

[5] Mortensen SA et al.: The effect of Coenzym Q10 on Morbidity and Mortality in Chronic Heart Failure. Results from Q-Symbio: A randomized double-blind trial. Journal of the American College of Cardiology: Heart Failure, 2014

[6] Watson R. R. et al: Skin Health Benefits of Coenzyme Q10 by J. Hojerova in Bioactive Dietary Factors and Plant Extracts in Dermatology. Springer Science+Business Media New York 2013, 20, 204-205.

 

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

banner-centurion-challenge

Webp.net-gifmaker