Home SZENE NEWS CROSS COUNTRY UCI MTB WORLD CUP #2 Nove Mesto Na Morave

UCI MTB WORLD CUP #2 Nove Mesto Na Morave

UCI MTB WORLD CUP #2 Nove Mesto Na Morave
80
0

PHOTO EPIC//

Nove Mesto na Morave beweist Jahr für Jahr aufs Neue, warum es als die beliebteste Station des Weltcups gilt. Der Wintersport-Ort kann nicht nur mit den größten Zuschauerzahlen aufwarten, die tschechischen Fans zaubern auch die beste Stimmung an die Rennstrecke. Auch diese leistet ihren Teil für ein gelungenes Spektakel und sorgt mit einer Menge Wurzeln und technischer Rockgardens für Action-geladene Bilder. Die eigentliche Show liefern allerdings die Fahrer. Und auch an der zweiten Station des Weltcups sorgten sie für spannende Entscheidungen. Ein fliegender Holländer holte seinen längst überfälligen ersten Weltcupsieg und Ondrej Cink gab den heimischen Fans mit seinem fünften Rang etwas zu feiern. Für Überraschungen sorgte das Damenrennen. Kate Courtney fuhr zu ihrem zweiten Saisonsieg, lange Zeit sah es allerdings nach dem ersten Erfolg von Anne Tauber aus. Mit Fahrerinnen aus Kanada, Australien, der Schweiz, Dänemark und den vereinigten Staaten von Amerika zeigte dieses Podium die Internationalität des XCOs.

Aus österreichischer Sicht sorgte Laura Stigger erneut für ein kräftiges Ausrufezeichen und fuhr im Weltcup-Leadertrikot auf Rang 3. Nicht weit dahinter landete Lisa Pasteiner auf Platz 6. Auch bei den JuniorInnen sorgten Mario Bair mit dem siebenten Platz und Tamara Wiedmann mit Rang 2 für Spitzenergebnisse. Charly Markt holte mit Rang 24 das beste Elite-Ergebniss.

Nove Mesto hat nicht nur die größte Tribüne im Bike-Sport, sondern vermag es diese auch zu füllen. Tschechische Fans schicken das Herren-Feld mit einem ohrenbetäubenden Lärmpegel ins Rennen. (c) Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool //
Mathias Flückiger zeigt auch an der zweiten Weltcupstation seine ausgesprochen gute Form und setzt sich in der Verfolgergruppe im Kampf um Rang 3 durch. Damit ist er auch momentan Zweiter im Gesamtweltcup. (c) Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool //
Ondrej Cink in einem der für Nove Mesto typischen Rockgardens. Mit Rang 5 gab er den heimischen Fans etwas zu feiern und meldet sich zurück in der Weltspitze des Cross Countrys. (c) Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool //
Avancini wollte um den Rennsieg mitfighten, konnte Schurter und Van der Poel allerdings nicht folgen. Der Brasilianer fuhr ein starkes und konstantes Rennen in den Top 5 und wurde schlussendlich Vierter. (c) Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool //
Nino Schurter in seiner natürlichen Umgebung. Rockgardens sind DAS Metier des amtierenden Weltmeisters. Das höchste Treppchen auf dem Siegespodest normalerweise auch. Dieses wird ihm momentan jedoch mehr als streitig gemacht. Der Schweizer hatte schlussendlich keine Chance gegen das Radsportmultitalent aus den Niederlanden. Nach Platz 6 in Albstadt fightete Schurter aber wieder um den Sieg. (c) Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool //
Mathieu Van der Poel holt seinen ersten Sieg im Cross Country. Längst überfällig und trotzdem ein hartes Stück Arbeit. Dass der Niederländer nicht nur all sein Können in die Waagschale werfen musste, um diesen Sieg zu holen, sondern auch, dass er darauf einige Jahre hinarbeiten musste, widerspiegelt das Niveau dieses Sports. Dennoch beschreiben zwei Wörter den Weltcup-Führenden am besten: einsame Klasse! (c) Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool //
Das Herrenpodium in Nove Mesto, drei nationale Meister, der Weltmeister und der heimische Held des Tages. (c) Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool //
Anne Tauber, in der Mitte mit Nummer 4 führt das Feld aus dem Stadion und fünf Runden lang an. Ein Fehler und in Folge dessen technischer Defekt verhinderten ihren ersten Weltcupsieg und ließen sie in der letzten Runde auf Platz 10 zurückfallen. (c) Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool //
Rebecca McConnell wird von Jolanda Neff den Mitas Choice hinuntergejagt. Die Australierin fuhr eines ihrer besten bisherigen Rennen und wurde Zweite! Damit überraschte sie nicht nur sich selbst. (c) Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool //
Ein bezeichnendes Bild für Nove Mesto na Morave. Zuschauermassen verwandeln die Rennstrecke in einen mit Dezibel ausgeschmückten Tunnel und schreien die FahrerInnen die Anstiege hinauf. (c) Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool //
Haley Smith wirft sich den Vertical Drop hinab. Die Kanadierin fuhr auf Rang 3 und holte ihr bestes Weltcupergebnis. Damit konnte sie an ihr WM-Top-10 von Lenzerheide eindrücklich anschließen. (c) Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool //
Malene Degn holte nach ihrem ersten Weltcup Top-10 Ergebnis in Albstadt nun ihr erstes Podest. Chapeau! (c) Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool //
Mit Sina Frei schaffte es eine weitere junge Fahrerin auf das Treppchen. Die überragende U23-Fahrerin der letzten Jahre wurde Vierte. (c) Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool //
Schlussendlich wieder auf dem obersten Treppchen platzierte sich Kate Courtney. Die amtierende Weltmeisterin holte den zweiten Sieg im zweiten Weltcuprennen. Ist sie die neue Seriensiegerin des Bikesports? (c) Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool //
Im Weltmeistertrikot als Erste die Ziellinie in Nove Mesto überqueren. Ist das der Mountainbikehimmel? (c) Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool //
Sina Frei, Rebecca McConnell, Kate Courtney, Haley Smith, Malene Degn am podium des UCI XCO World Cup in Nove Mesto na Morave. (c) Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool //
(Visited 80 times, 1 visits today)
tags:

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webp.net-gifmaker