fbpx
Nachhaltigkeit wird für Wintersportler immer wichtiger 

Nachhaltigkeit wird für Wintersportler immer wichtiger 

Nachhaltigkeit wird für Wintersportler immer wichtiger 

8
0

Das Thema Nachhaltigkeit beim Wintersport rückt für die Menschen im deutschsprachigen Raum langsam in den Vordergrund. Knapp die Hälfte (49%) gibt an, schon immer oder nun zunehmend auf nachhaltige Produkte für den Sport in der kalten Jahreszeit zu achten, wie aus einer YouGov- Umfrage im Auftrage des Sportbekleidungsherstellers Schöffel hervorgeht.

Dabei steht vor allem die Anreise mit weniger CO2-Emissionen oder eine sensible Routenplanung im Fokus. Für fast die Hälfte (44%) der Befragten spielt das Thema beim Outdoorsport in Herbst und Winter allerdings keine Rolle. Auch bei der Wahl der passenden Bekleidung scheint Nachhaltigkeit auf den ersten Blick für die Menschen nicht zentral zu sein. Verglichen mit den Aspekten Tragekomfort, Passform und Funktion ist die Nachhaltigkeit der Kleidung eher nachrangig. Allerdings handeln viele Kundinnen und Kunden im Geschäft oder im Online-Shop doch ökologisch verantwortlicher als erwartet. Fast die Hälfte der Befragten (48%) gab an, qualitativ hochwertige Produkte mit einer langen Lebensdauer zu kaufen. Gut ein Drittel achtet auch auf sorgsame Pflege und gut ein Fünftel legt Wert auf nachhaltige Materialien etwa aus Recycling oder biologischen Ursprungs. Fast genauso viele erwerben ihre Ski- und Outdoorbekleidung inzwischen aus zweiter Hand. Und ein Sechstel lässt defekte Kleidungsstücke professionell reparieren.„Zu mehr Nachhaltigkeit im Wintersport liegt noch eine Wegstrecke vor uns. Die Menschen tragen durch den Kauf von langlebiger, hochwertiger Kleidung allerdings bereits oft intuitiv dazu bei, den Wintersport nachhaltiger zu machen“, sagt Felix Neureuther, ehemaliger Skirennläufer, Wintersportexperte und Markenbotschafter von Schöffel.

Auch bei der Wahl des Ferienorts sind die Wintersportlerinnen und -sportler sensibler geworden. Rund ein Drittel (35%) gab an, eher in der eigenen Region Urlaub zu machen. Je ein weiteres Drittel versucht, Flüge zu vermeiden oder auf nachhaltigere Anreise mit dem Zug, öffentlichen Verkehrsmitteln oder Fahrgemeinschaften zu achten. Die Gründe dafür liegen in der aktuellen Saison aber teilweise auch in den gestiegenen Preisen für den Winterurlaub.

Für die repräsentative Umfrage hat YouGov vom 19. bis 21. September insgesamt 2041 Erwachsene online befragt.

Über Schöffel

Die Schöffel Sportbekleidung GmbH mit Sitz im bayerischen Schwabmünchen gehört zu den führenden Unternehmen für Outdoor-, Ski- und Bike-Bekleidung im deutschsprachigen Raum. Der Name Schöffel steht seit mehr als 200 Jahren für Qualität, Verlässlichkeit und Innovation. Gegründet 1804 und heute in der siebten Generation von Peter Schöffel geführt, beschäftigt das Familienunternehmen, das der älteste Outdoor- Bekleidungshersteller der Welt ist, mehr als 200 Menschen.

Mit dem Claim Ich bin raus. unterstreicht die Marke ihren Anspruch als hochwertiger Bekleider für ambitionierte Outdoorsportler:innen, die ihre Freizeit gerne in der Natur verbringen und dafür qualitativ erstklassige und zuverlässige Premium-Bekleidung suchen. Nachhaltiges und soziales Wirtschaften sowohl im eigenen Unternehmen als auch bei den Produktionspartner:innen weltweit ist Teil der Schöffel DNA. Das Unternehmen ist Mitglied der Fair Wear Foundation und besitzt bereits seit acht Jahren den Fair Wear-Leader-Status, der ein besonders hohes soziales Engagement belegt. Zudem ist Schöffel Mitglied des Bündnisses für nachhaltige Textilien sowie Bluesign- Systempartner. 

(Visited 8 times, 1 visits today)
[cactus-ads id="5067"]