fbpx
Die bekanntesten Radrennstrecken mit dem E-Bike – ein Experiment

Die bekanntesten Radrennstrecken mit dem E-Bike – ein Experiment

0

Die bekanntesten Radrennstrecken mit dem E-Bike – ein Experiment

13
0

Der Radsport hat sich seit der Erfindung des E-Bikes grundlegend verändert. Mittlerweile kann beinahe jeder, unabhängig von der eigenen Fitness und dem Alter, sich an die großen Strecken wagen.

Welcher Radsportfan wollte nicht einmal die gleichen Strecken befahren, die vor dem Fernseher bei der Tour de France oder der Vuelta de Espana bewundert werden? Mit dem E-Bike und einer guten Planung ist das tatsächlich möglich. Erst mit einem E-Bike ist es möglich, den berüchtigten Strecken etwas von ihren Schwierigkeiten zu nehmen. Wer sich jetzt allerdings nicht ins Ausland begeben möchte, um dort seinen Idolen nachzueifern, der findet auch in heimischen Gefilden genau die Strecken, auf denen das E-Bike glänzt.

Das Rheinufer – perfekt für entspannte Erkundungsfahrten

Das berühmte Rheinufer lädt seit Jahrhunderten zum Verweilen und zum Wandern ein. Mittlerweile ist es bestens durch erstklassige und sichere Radwege erschlossen. Anfängern, die sich bislang wenig mit längeren Radreisen auseinandergesetzt haben, darf unbedingt zum Rheinufer oder zu einem anderen Fluss geraten werden. Die Möglichkeit, die falsche Abzweigung zu nehmen, ist praktisch nicht gegeben, außerdem gibt es keine Steigung. Wer sich also trotz des E-Bikes sportlich nicht übernehmen möchte, der sollte sich für das Rhein- oder das Donauufer entscheiden. Bei diesen beiden Flüssen handelt es sich um wahre Legenden. Bereits seit dem Mittelalter handelt es sich bei beiden um enorm wichtige Handelswege. Wer seinen Trip gut plant, der kann etwa an der Donau bis nach Wien oder sogar nach Budapest fahren und im Anschluss mit dem Zug die Heimreise antreten. Das ist bequem und garantiert einmalig schöne und spannende Tage.

Deutschlands größter See mit dem E-Bike – der Bodensee

Ähnlich spannend wie ein Flussufer sind Seen. Besonders der Bodensee hat es in sich. Drei Länder teilen sich diesen. Wer also von seinem Zuhause in ein Abenteuer aufbrechen möchte, der muss bloß den Bodensee umrunden. Das nimmt mehrere Tage in Anspruch und wer sich die Zeit nimmt, der erlebt so einiges. Die Region gilt als eine der schönsten in Europa. Das Klima ist angenehm und besonders der Frühsommer oder der Herbst bieten sich an, um bei einer perfekten Kulisse eine Radtour der besonderen Art zu unternehmen.

Wie auch bei den Flüssen müssen sich E-Biker bei einem Seeufer keine Gedanken um die Topografie machen. Es geht gerade dahin und es darf sich in jeder Hinsicht der Schönheit der Landschaft gewidmet werden.

Neue Perspektiven finden

Natürlich sind die vorgestellten Touren nur Beispiele. Es gibt etliche Möglichkeiten, um sich mit dem E-Bike auf den Weg zu machen. Neben den bekannten Strecken gibt es endlose Möglichkeiten, um sich selbst auf die Suche nach etwas Neuem zu begeben. Das E-Bike macht die meisten Abenteuer mit, was es natürlich braucht, das sind Stationen, um den Akku zu laden. Diese sind allerdings an den meisten Orten gegeben, sodass dem anstehenden Abenteuer kaum etwas im Weg steht.

Der Radsport steht mittlerweile allen offen. Die breite Bevölkerung erkundet Rennstrecken, unternimmt lange Tagestouren und macht sich weniger Gedanken um die eigene Fitness und das Alter. Das Fahrrad trägt damit erneut zu einer Demokratisierung bei. Der Weg ist das Ziel, egal, wie steil dieser ist.

(Visited 13 times, 1 visits today)
[cactus-ads id="5067"]