fbpx
Cape Epic 2024 – Kurzbericht Stage 7 || Österreichs Mitterwallner fährt auf Rang 2 in der Gesamtwertung

Cape Epic 2024 – Kurzbericht Stage 7 || Österreichs Mitterwallner fährt auf Rang 2 in der Gesamtwertung

Cape Epic 2024 – Kurzbericht Stage 7 || Österreichs Mitterwallner fährt auf Rang 2 in der Gesamtwertung

21
0

Im UCI Männerrennen setzen sich die im Gesamtklassement abgeschlagenen Simon Schneller (GER) & Urs Huber vom BULLS Mavericks Team durch. Auf Tagesplatz Zwei kam das Italienische Duo Fabian Rabensteiner (ITA) & Samuele Porro – Wilier Vittoria Factory. Das Stage 7 Podium komplettierten Matthew Beers (RSA) & Howard Grotts (USA) vom Toyota-Specialized-NinetyOne Team, sie sicherten sich somit den Gesamtsieg des Absa Cape Epic 2024. Matt Beers verteidigt seinen Titel und steht nun bei Drei und für Howard Grotts ist dies der 2. Gesamtsieg beim Cape Epic.

Nino Schurter (SUI) beendete zusammen mit seinem Dänischen Partner Sebastian Fini vom Team World Bicycle Relief das Cape Epic auf Platz Zwei, nachdem sie heute die Etappe auf Rang Fünf beendet haben.

Der Deutsche Marathonmeister Andreas Seewald aus Lenggries kam im Gesamtklassement zusammen mit seinem Canyon SIDI Teampartner Marc Stutzmann (SUI), ebenfalls Nationaler Meister, auf Platz Vier in der Gesamtwertung. Die heutige Etappe beendete das Duo als Siebter.

Im Frauenrennen setze das Niederländisch/Schweizer Duo um Anne Terpstra (NED) & Nicole Koller (SUI) von Ghost Factory Racing ihre Serie fort – sie bleiben beim Absa Cape Epic 2024 ungeschlagen und sichern sich somit mehr als verdient den Gesamtsieg – und das bei ihrer ersten Teilnahme. Auf Platz Zwei heute und Overall, die Marathonweltmeisterin Mona Mitterwallner (AUT) & Candice Lill (RSA) vom Cannondale Factory Racing Team. Erstmals auf dem Podium beim Cape Epic 2024, die Vorjahressieger Vera Looser (NAM), zusammen mit ihrer Partnerin Alexis Skarda (USA) vom Team Efficient Infiniti SCB SRAM.

(Visited 21 times, 1 visits today)
[cactus-ads id="5067"]