Home MAGAZIN PRODUKT-TEST// Der ABUS Airbreaker Fahrradhelm

PRODUKT-TEST// Der ABUS Airbreaker Fahrradhelm

PRODUKT-TEST// Der ABUS Airbreaker Fahrradhelm
29
0

Abus bringt mit dem Airbreaker ein Leichtgewicht, das sowohl auf der Straße, als auch im Gelände für eines konzipiert ist: Rennsport. Moritz Bscherer hat sich den Helm nicht nur im Renneinsatz angesehen, sondern auch im Trainingsalltag für dich getestet!

GGPKG Preview ImageGGPKG Preview Image

Sich mit dem Helm auch die Racegene auf den Kopf zu setzen ist etwas, das sich der eine oder andere Rennfahrer vielleicht schon einmal gewünscht hat. Ein Szenario, das auch mit dem Airbreaker von Abus nicht Realität werden wird, welchem man mit diesem Modell aber schon ziemlich nahe kommt. Der Name kommt nicht von irgendwo, ließ man bei Abus das Wissen aus erprobten Aeromodellen doch in die Entwicklung einfließen.

Aber nicht nur der Hang zur Windschlüpfrigkeit, auch andere Details, welche den Renncharakter wiederspiegeln, haben die Entwickler übernommen. So wurden die Verstellmöglichkeiten am Halsriemen auf das Minimum reduziert und als Fahrer kann man sich über ein nochmals erleichtertes Tragegefühl freuen. Was das Tragegefühl betrifft, stellt der Airbraker Vorgängermodelle deutlich in den Schatten. Er ist mit 220g äußerst leicht, schmiegt sich angenehm um den Kopf und fällt einem einmal aufgesetzt fast nicht mehr auf.

Der Charakter eines Aeromodells wurde mit dem Airbraker alltagstauglich gemacht. Eine erste Wahl für Racer, die sich auch für den täglichen Einsatz und längere Touren eignet.

Verstellmöglichkeiten bietet ein kleines Rädchen am Hinterkopf. Für Kopfumfänge von 52-58cm ist die Passform damit bestens gewährleistet. Darüber hinaus kann auch die horizontale Ausrichtung einfach geregelt werden, so dass der Helm perfekt über der Brille sitzt. Die Polsterung fällt minimal, aber ausreichend aus und kann zur Reinigung ausgehängt werden. Zu guter Letzt soll mit dem Style auch noch das wichtigste Kriterium beurteilt werden. Auch bei kleinem Kopfumfang steht der Helm nicht weit ab und präsentiert sich sowohl von der Seite, als auch von vorne stilsicher.

Technologie*:

  • In-Mold für langlebige Verbindung der Außenschale mit dem stoßabsorbierenden Helmmaterial (EPS)
  • Forced Air Cooling Technology: Durchdachtes Belüftungssystem für optimales Kopfklima
  • Sehr gute Ventilation durch 11 Luftein- und 13 Luftauslässe, die durch Strömungskanäle verbunden sind
  • Multi Speed Design: Wabenstruktur im Helm, welche die Belüftung so dosiert, wie sie benötigt wird
  • FlowStraps: Aerodynamisch, flatterfrei und hautfreundlich dank speziell entwickeltem Gurtprofil
  • Zoom Ace: Feinjustierbares Verstellsystem mit griffigem Verstellrad für individuellen Sitz
  • ActiCage Lite: Im EPS integrierte Strukturverstärkung zur Optimierung der Stabilität
  • AirPort: Aerodynamische Brillen-Halterung mit Bügelführung
  • Ponytail Kompatibilität: Helm für Zopf-TrägerInnen gut geeignet

ABUS AIRBREAKER
Gewicht:200 g
Preis: gesehen um €249,-
erhältlich in 10 Farben:blaze red, celeste green, fuchsia pink,gleam silver, Movistar team, neon yellow, polar white, shrimp orange, steel blue, velvet black

*Herstellerangaben

(Visited 29 times, 1 visits today)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webp.net-gifmaker