fbpx
Mit Gravel Weltstars feiert das Wörthersee Gravel Race am 7. April seine Premiere

Mit Gravel Weltstars feiert das Wörthersee Gravel Race am 7. April seine Premiere

0

Mit Gravel Weltstars feiert das Wörthersee Gravel Race am 7. April seine Premiere

28
0

Am 7. April 2024 verwandelt sich Velden am Wörthersee in das Mekka der Gravel Biker. Im Rahmen der Premiere findet das TREK UCI Gravel World Series Race, bei dem sich Profis und Amateure für die Weltmeisterschaft qualifizieren können, statt. Die Strecke hierfür wurde vom amtierenden Weltmeister Johnny Hoogerland, der seit 2018 am Wörthersee lebt, federführend entworfen.

Das Wörthersee Gravel Race  – der Auftakt der TREK UCI Gravel World Series
Das Wörthersee Gravel Race ist ein aufregendes neues Event, bei dem Weltstars und ambitionierte Biker aus der Gravel Szene am Start stehen. Südlich der Alpen, an der Grenze zu Italien und Slowenien liegend, ist der Wörthersee bekannt für sein türkisblaues Wasser und seine atemberaubende Landschaft. Das Event markiert den Saisonstart der UCI Gravel World Series und bietet eine großartige Gelegenheit, mit den besten Gravel-Bikern am Start zu stehen. Auf bis zu drei Runden je 48 Kilometer werden pro Runde knapp 590 Höhenmeter zurückgelegt.

Johnny Hoogerland und Paco Wrolich – die Designer der Wörthersee Gravel Race-Strecke
Als amtierender Gravel-Weltmeister und stolzer Besitzer einer Pension am Wörthersee ist Johnny Hoogerland nicht nur ein gefeierter Radsportler, sondern auch federführender Designer der Wörthersee Gravel Race Strecke. „Der Wörthersee vereint für mich beste Rad-Bedingungen, Lebensqualität und traumhafte Landschaften. Diese Elemente haben mich inspiriert, eine Strecke zu gestalten, die nicht nur eine sportliche Herausforderung bietet, sondern auch die Schönheit dieser einzigartigen Region unterstreicht.“ so Hoogerland. In engem Zusammenspiel mit Johnny Hoogerland brachte Paco Wrolich, ehemaliger Tour de France Teilnehmer und Radkoordinator des Landes Kärnten seine Expertise und Erfahrung ein. Im Rosental aufgewachsen, kennt Paco jeden Stein und Ast in der Region. „Das Wörthersee Gravel Race ist somit nicht nur ein Wettkampf, sondern eine Hommage an die Radsport-Leidenschaft und die einzigartige Schönheit der Region Wörthersee-Rosental“, unterschreit Wrolich.

Volle Unterstützung vom Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser und dem Tourismuslandesrat Sebastian Schuschnig
Landeshauptmann Peter Kaiser betont die Bedeutung dieses Events: „Den Stellenwert als Sportland unterstreicht Kärntens Engagement für hochklassige Veranstaltungen, die stets herausragend sind. Die Förderung sowohl des Spitzen- als auch des Breitensports durch das Land Kärnten verstärkt diese Attraktivität – auch was Ruf und Bedeutung Kärntens als Tourismusland betrifft. Die “UCI Gravel World Series” stellt mit ihrer internationalen Strahlkraft auch eine große Chance für Kärnten dar unseren Stellenwert als Sportland und gefragte Tourismusdestination auszubauen. Der Wörthersee ist bereits jetzt ein gefragtes “Basecamp” für leidenschaftliche Radsportlerinnen und Radsportler und Schauplatz für bedeutende sportliche Ereignisse. Ob ausgedehnte Tagestouren oder kurze selektive Strecken etwa rund um Villach oder aber auch durch das Rosental – Kärnten präsentiert sich als wahre Schatzkammer für Radenthusiasten. Wir freuen uns, dem Radsport mit der Durchführung des “UCI Gravel World Series Race” eine großartige Kärntner Bühne zu geben!“

Sebastian Schuschnig, Landesreferent für Tourismus, hebt die Bedeutung der Belebung der Vorsaison hervor: “Das Wörthersee Gravel Race bringt nicht nur sportliche Herausforderungen, sondern auch eine willkommene Belebung der Vorsaison. Die Kombination aus Radsport und der Schönheit unserer Region wird sicherlich neue Besucher anlocken und unseren Tourismus nachhaltig stärken.”

Die Region Wörthersee-Rosental positioniert sich als die Gravel Region in Österreich

“Gravelbiken hat sich zu einem wichtigen Trend entwickelt, und das Wörthersee Gravel Race positioniert Kärnten als attraktives Ziel für Radsportbegeisterte. Kärnten war und ist Vorreiter im Bereich Gravelbiken und richtet hiermit das erste Rennen der UCI World Gravel Series in Österreich aus“, unterstreicht Klaus Ehrenbrandtner, Geschäftsführer der Kärnten Werbung, die positive Auswirkung auf den Tourismusmarkt. “Das Gravelbike-Rennen bringt nicht nur sportliche Herausforderungen, sondern auch eine besondere Atmosphäre an den Wörthersee. Die Zusammenarbeit mit internationalen Radlern fördert den kulturellen Austausch und trägt dazu bei, die Schönheit unserer Region einem breiten Publikum zu präsentieren” fügt Roland Sint, Geschäftsführer der Region Wörthersee-Rosental, hinzu.

Ein Bike affiner Organisator setzt das Event um
„Es erfüllt mich mit Stolz in meiner Heimatregion ein Event mit internationaler Strahlkraft zu organisieren.“ sagt der Organisator Julius Rupitsch, der sich als Istria300 Event Direktor einen Namen in der Rad Szene verschaffen hat. „Um den Teilnehmer eine perfekte Qualität bieten zu können, wird das Rennen limitiert.“ Wer am Event teilnehmen will, sollte sich bald anmelden. Die Anmeldung öffnet noch vor Weihnachten.

(Visited 28 times, 1 visits today)
[cactus-ads id="5067"]